Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik CDU-Basis in MV würde auch in die Opposition gehen
Nachrichten MV aktuell Politik CDU-Basis in MV würde auch in die Opposition gehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:46 29.09.2016
Unter Druck: CDU-Landes-Chef Lorenz Caffier (Archivfoto) Quelle: Cornelius Kettler
Anzeige
Schwerin

Vor den am Donnerstag beginnenden Koalitionsverhandlungen für eine neue Landesregierung mahnt die CDU-Basis ihre Führung, bei Themen nicht vor der SPD einzuknicken. Vor allem in Vorpommern erwarten CDU-Mitglieder mehr Hilfe aus Schwerin. Lars Petersen, Bürgermeister von Heringsdorf, nennt Bildungspolitik und Straßenbau als Beispiele. Franz-Robert Liskow, Chef der Jungen Union, fordert eine „klare CDU-Handschrift“ im Vertrag.

Sollte dies nicht durchsetzbar sein, könnte die CDU in die Opposition wechseln, erklären Mitglieder. Die Parteispitze sieht das anders.

OZ

Mehr zum Thema

Der unionsinterne Streit um eine Obergrenze für Flüchtlinge schwelt weiter. Vom Kongress in Würzburg sollte ein Signal der Einigkeit ausgehen. Die Misstöne kamen aus der zweiten Reihe.

25.09.2016

Heute beginnen die Koalitionsverhandlungen für eine neue Regierung mit der SPD / Christdemokraten an der Basis fordern eine klare Handschrift ihrer Partei

29.09.2016

Eigentlich geht es um Kommunalpolitik. Nach Mobbingvorwürfen gegen CDU-Generalsekretär Peter Tauber bekommt ein Kreisparteitag in Hessen nun bundespolitische Brisanz.

30.09.2016

Verjüngung mit links: Die Landtagsfraktion wählt überraschend Simone Oldenburg zur neuen Chefin. Zwei weitere Frauen sind im Vorstand.

27.09.2016

Die Staatsanwaltschaft muss nachbessern. Die Haftfrist der Verdächtigen endet im Oktober.

27.09.2016

Innenminister Caffier (CDU) fordert erneute Prüfung durch Bundesamt. Das Bundesministerium spricht von Einzelfällen und sagt Unterstützung zu.

26.09.2016
Anzeige