Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Elvis-Imitator in Haft — schickte er die Giftbriefe?
Nachrichten MV aktuell Politik Elvis-Imitator in Haft — schickte er die Giftbriefe?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:46 19.04.2013

Die Schreiben, die nach ersten Tests mit dem tödlichen Eiweißstoff Ricin präpariert waren, wurden in den Poststellen des Weißen Hauses und des Kapitols abgefangen. Der Fall hatte kurz nach dem Terroranschlag beim Boston-Marathon tiefe Besorgnisse ausgelöst. Ein Zusammenhang zwischen beiden Verbrechen besteht aber nach Angaben der Behörden nicht.

In einer FBI-Mitteilung hieß es, der Verdächtige Paul Kevin Curtis — ein Verschwörungstheoretiker und Elvis-Imitator — sei in seiner Wohnung in Corinth im US-Staat Mississippi gestellt worden. Der Ort ist etwa 80 Kilometer von der Heimatstadt des republikanischen Senators Roger Wicker entfernt, an den einer der Briefe adressiert war. Dem FBI zufolge steht Curtis auch im Verdacht, einen dritten präparierten Brief an einen namentlich nicht genannten Justizbeamten in Mississippi verschickt zu haben.

Wie die Bundespolizei auf die Spur des Mannes kam, ist nicht klar. Nach Medienberichten hatte das FBI Curtis aber schon „von einem sehr frühen Zeitpunkt an“ in Verdacht. Er habe mehrfach Briefe an Wicker geschrieben. Wie es weiter hieß, waren die präparierten Schreiben mit dem Satz unterzeichnet: „Ich bin KC und habe diese Botschaft gebilligt“. Das ist eine Formulierung, die Politiker am Ende von politischen Werbespots verwenden, um zu zeigen, dass sie hinter dem Inhalt des Spots stehen.

OZ

Tausende bei Gedenkfeier für den Anschlag auf den Marathonlauf. Polizei hat offenbar zwei Verdächtige im Visier. Dutzende Verletzte werden noch in Kliniken behandelt.

19.04.2013

Eurozone und IWF wollen das pleitegefährdete Land mit zehn Milliarden Euro unterstützen.

Arnold Petersen 19.04.2013

Kipping sieht keine Kanzler-Chance für SPD-Mann.

19.04.2013
Anzeige