Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Freier Horizont setzt Frist für Stimmzettel-Neudruck
Nachrichten MV aktuell Politik Freier Horizont setzt Frist für Stimmzettel-Neudruck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:26 15.08.2016
Die Partei Freier Horizont verschärft die Forderung nach einem Neudruck aller 1,3 Millionen Wahlzettel für die Landtagswahl am 4. September in MV. (Symbolfoto) Quelle: Bernd Wüstneck / Dpa
Anzeige
Rostock

Die Partei Freier Horizont verschärft die Forderung nach einem Neudruck aller 1,3 Millionen Wahlzettel für die Landtagswahl am 4. September in MV. Man habe Landeswahlleiterin Doris Petersen-Goes dafür per anwaltlichem Schreiben eine „eilige Frist“ bis Dienstag (12 Uhr) gestellt, teilte Freier-Horizont-Chef Norbert Schumacher am Sonntag mit.

Seine Partei moniert, dass bei ihr das wichtige Parteienkürzel auf dem Stimmzettel fehlt und dass sie damit gegenüber der Konkurrenz schlechter zu erkennen sei (die OZ berichtete).

Petersen-Goes hatte erklärt: „Die Stimmzettel werden nicht neu gedruckt.“ Der Freie Horizont habe zunächst nicht auf das Parteien-Kürzel bestanden.

OZ

Politik Rostock/Schwerin/Berlin - Wahl-Umfrage: SPD und CDU verlieren

. Bei den anstehenden Wahlen in den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern (4. September) und Berlin (18. September) zeichnen sich erhebliche Verluste für die Regierungsparteien SPD und CDU ab.

13.08.2016

OZ-Interview zur Landtagswahl: Silke Gajek (Bündnis90/Grüne) will, dass Flüchtlinge in Deutschland eine Perspektive bekommen

13.08.2016

Zwei Stimmen hat jeder Wähler bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern, einer sogenannten personalisierten Verhältniswahl.

13.08.2016
Anzeige