Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Geballte Kritik: Finanzministerium vernachlässigt Ältere

Schwerin Geballte Kritik: Finanzministerium vernachlässigt Ältere

Die SPD-Ressortchefin sieht sich vor dem Schweriner Landtag harten Vorwürfen der Opposition und des Regierungspartners CDU ausgesetzt.

Voriger Artikel
Nabu: Stalltüren für Schwalben öffnen
Nächster Artikel
Husumer Soldaten lösen Kameraden aus MV in Türkei ab

Polzins Seniorenpolitik ist unbeliebt. Foto: Jens Koehler/ Archiv

Schwerin. Finanzministerin Heike Polzin (SPD) steht wegen ihrer Seniorenpolitik in der Kritik. Sowohl vom Regierungspartner CDU wie auch von der oppositionellen Linkspartei kam am Freitag der Vorwurf, Polzin plane die Finanzen des Landes an den Bedürfnissen der Älteren vorbei. Das Ministerium hatte der Enquetekommission des Landtags „Älter werden in MV“ am Freitag einen Bericht zu seiner mittelfristigen Finanzplanung vorgestellt.

Die Belange der Senioren müssten stärker berücksichtigt werden, forderte die Obfrau der Christdemokraten in der Kommission, Maika Friemann-Jennert. So müsse bei der Wohnraumförderung der Schwerpunkt auf den Bau altersgerechter Wohnungen gelegt werden. Betroffen seien aber auch die Bereiche Gesundheit und Pflege.

Die Linke-Obfrau Karen Stramm kritisierte Polzin wegen Kürzungsplänen bei der Polizei. „Es wird behauptet, dass bei weniger und älteren Einwohnern auch weniger Polizei notwendig sei“, berichtete sie aus der Sitzung. Das Finanzministerium blende damit die Lebenswirklichkeit im Land aus. Friemann-Jennert sagte, dem besonderen Sicherheitsgefühl älterer Menschen müsse auch künftig mit Sichtbarkeit und Präsenz der Polizei in der ganzen Fläche des Landes Rechnung getragen werden.

Die SPD-geführte Landesregierung legt einen ihrer Schwerpunkte derzeit auf die Familienförderung. Millionen-Programme werden für die Kindertagesbetreuung und die Schulen entwickelt.

Im Jahr 2020 soll Prognosen der Landesregierung zufolge ein Viertel der Einwohner Mecklenburg-Vorpommerns älter als 65 Jahre sein. Gründe dafür sind neben der steigenden Lebenserwartung die Abwanderung junger Menschen und sinkende Geburtenzahlen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.