Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Gefälschte Pässe: LKA ermittelt in 71 Fällen gegen Migranten
Nachrichten MV aktuell Politik Gefälschte Pässe: LKA ermittelt in 71 Fällen gegen Migranten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:50 26.09.2016
Wegen gefälschter Pässe ermittelt das LKA in 71 Fällen gegen Flüchtlinge. Möglich wäre, dass der Asylstatus nach Betrug wieder aberkannt wird.   Quelle: Bernd Wüstneck
Anzeige
Schwerin

Das Landeskriminalamt ermittelt in 71 Fällen gegen Flüchtlinge, die im Vorjahr mit gefälschten Pässen eingereist sind. Darunter sind Migranten, die nachweislich aus anderen Ländern stammen, aber bereits einen bestätigten Asylstatus haben. Die Fehlerquelle macht Innenminister Lorenz Caffier (CDU) beim Bundesamt für Migration aus, das in einigen Fällen falsche Dokumente nicht erkannt haben soll. Er fordert erneute Prüfung und „lückenlose Aufklärung“. Im Vorjahr kamen rund 23000 Flüchtlinge nach MV, viele zogen weiter. Unter den Illegalen seien einige, bei denen es Hinweise zu Kontakten mit dem „Islamischen Staat“ gibt. Pässe seien in dessen Herrschaftsbereich ausgestellt worden.

Bei den Fälschungen handele es sich um „Einzelfälle“, die alle errneut geprüft werden sollen, sagt Harald Neymanns, Sprecher des Bundesinnenministeriums. Das Thema werde sehr ernst genommen, „wenn von dem Ausländer eine Sicherheitsgefährdung ausgehen kann“. Bei Täuschung könne die Asyl-Entscheidung auch widerrufen werden. Die Zusammenarbeit zwischen Bund und Ländern solle verbessert werden. Das Land Brandenburg hatte bereits angedroht, nötigenfalls Unterlagen des Bundesamtes beschlagnahmen zu lassen. Auch in Bayern wurden falsche Dokumente vom Flüchtlingen bekannt.

Frank Pubantz

Mehr zum Thema

Nach dem Brand in einem Auffanglager auf der griechischen Insel Lesbos haben rund 800 Flüchtlinge noch kein Dach über dem Kopf.

21.09.2016

Der Syrer Mohammad Wassim Ied (22) erhält vom Jobcenter eine Förderung / Er darf nun drei Monate bei Friseur Siggi Koch in Bansin arbeiten

22.09.2016

Im vergangenen Jahr kamen Asylbewerber in die Region / Knapp zwölf Monate später berichteten sie am Dienstag in Willerswalde über ihre Erfahrungen in Deutschland

22.09.2016

Firmenerben werden auch künftig steuerlich begünstigt. Aber nur, wenn Arbeitsplätze erhalten bleiben.

23.09.2016

Ralph Weber (55), umstrittener Professor an der Universität Greifwald, soll in die Spitze des Parlaments rücken. Die anderen Fraktionen reagieren geschockt bis cool.

21.09.2016

SPD-Fraktion stellt sich mit Brodkorb als Chef neu auf +++ Linke nimmt parlamentarische Arbeit auf +++ Weltkindertag: Jedes fünfte Kind in MV lebt von Hartz IV +++ Hafenstammtisch zu Kriminalität auf der Ostsee

20.09.2016
Anzeige