Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Grüne wollen Straßen verhindern

Rostock Grüne wollen Straßen verhindern

Das Parlament entscheidet am Freitag über die Endfassung des Bundesverkehrswegeplans. Grüne und Linke haben unter anderem die Streichung des Ausbaus der B96n von Neubrandenburg nach Berlin beantragt.

Voriger Artikel
Terror-Gefahr: Zahl der Verdachtsfälle in MV gestiegen
Nächster Artikel
Höhere Steuern: Land will reiche Kommunen zur Kasse bitten

Blick auf die neue Bundesstraße B96 (B96n) bei Rambin (Mecklenburg-Vorpommern) auf Rügen. Grüne und Linke haben die Streichung des Ausbaus der B96n von Neubrandenburg nach Berlin beantragt.

Quelle: Stefan Sauer/dpa

Rostock. Die Bundestagsopposition von Grünen und Linken kritisiert eine Vielzahl zentraler Verkehrsprojekte in Mecklenburg-Vorpommern. Das Parlament entscheidet am Freitag über die Endfassung des Bundesverkehrswegeplans. Grüne und Linke beantragten die Streichung des Ausbaus der B96n von Neubrandenburg nach Berlin. Ebenfalls kippen wollen die Grünen die Ortsumgehung in Wolgast, den Weiterbau der A 14, die Fortführung der A 20 außerhalb von MV sowie die Vertiefung der Fahrrinne zum Hafen Wismar.

Dass die Oppositions-Anträge eine Mehrheit gegen CDU und SPD finden und so die Aufnahme der Projekte doch noch gefährden könnten, gilt als aussichtslos. Das bestätigten mehrere Abgeordnete beider Parteien gestern Abend der OZ. Dennoch sorgt der Vorstoß für Ärger – vor allem in MV. „Niemand, der jemals auf der Insel Usedom zu Gast war, kann so einen Antrag mit gutem Gewissen stellen“, sagt beispielsweise Landesverkehrsminister Christian Pegel (SPD) über die von den Grünen geforderte Streichung der Wolgaster Ortsumgehung.

In Wismar wunderte sich Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) über den Antrag gegen die Fahrrinnenvertiefung. Die sei unnötig, weil kaum Verkehr zu erwarten sei. „Die Grünen wollen offenbar die Hansestadt Wismar und die Region abhängen“, wettert Beyer. Die Grünen zeigten peinliche Wissenlücken – immerhin sollen in der Hansestadt bald riesige Kreuzfahrtschiffe gebaut werden.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Heiligenhagen
Hier plant ein privater Investor eine Reit- und Wohnanlage.

16 Pferde-Boxen könnten in Heiligenhagen entstehen. Dazu Wohnungen und Reithalle.

mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.