Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Jäger diskutieren über umstrittene Nationalpark-Jagden
Nachrichten MV aktuell Politik Jäger diskutieren über umstrittene Nationalpark-Jagden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 08.03.2013
Backhaus will zwischen den Parteien vermitteln. Foto: J. Büttner/Archiv
Linstow

Statt 160 waren 220 Tiere erlegt worden, kritisierte der Landesjagdverband und sprach zudem von Verstößen gegen das Tierschutzgesetz. Umweltminister Till Backhaus (SPD) versetzte daraufhin den Leiter der Jagd im Nationalpark, Falk Jagszent, vorübergehend. Eine von Backhaus eingesetzt Kommission entkräftete allerdings die meisten Vorwürfe.

Ziel des Ministers sei es daher, Gräben zwischen dem Landesjagdverband und dem Nationalpark sowie dem Ökologischen Jagdverband zu schließen, hieß es vorab aus dem Ministerium. Backhaus ist Gast der Delegiertenkonferenz, zu der rund 200 der 10 000 Verbandsmitglieder erwartet werden.

Im vergangenen Jagdjahr wurde im Land etwas weniger Wild als im Jahr zuvor erlegt. So gingen die Abschüsse bei Rotwild und Rehen um 3,5 beziehungsweise 2 Prozent zurück, bei Wildschweinen sogar um 24 Prozent. Der Jagdverband führte das auf ein geringes Nahrungsangebot und einen strengen Winter zurück, so dass weniger Frischlinge geboren wurden. Bei Damwild wurden 2 Prozent mehr Tiere erlegt.

dpa

Der Weltfrauentag ist nach Ansicht der Rostocker Gleichstellungsbeauftragten, Brigitte Thielk, kein Feiertag. „Der 8. März ist ein Kampftag“, sagte sie der Nachrichtenagentur dpa.

08.03.2013

Geht es nach dem Verteidigungsausschuss des Bundestages, dann wird in Berlin eine zweite Gedenkstätte für im Einsatz getötete Soldaten errichtet. Sie soll in der Nähe des Reichstagsgebäudes entstehen.

Arnold Petersen 07.03.2013

Nach monatelangen Diskussionen über einzelne Formulierungen und Fakten hat das Bundeskabinett gestern den vierten Armuts- und Reichtumsbericht verabschiedet.Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sagte anschließend vor der Bundespressekonferenz, Deutschland stehe im Kampf gegen Armut, Arbeitslosigkeit und Einkommensungleichheit „im internationalen Vergleich sehr gut da“.

07.03.2013