Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Kinder in MV besonders häufig Unfall-Opfer
Nachrichten MV aktuell Politik Kinder in MV besonders häufig Unfall-Opfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:30 31.08.2016
Erstklässler auf ihrem Schulweg: In MV sind Kinder dieser Altersgruppe statistisch im Straßenverkehr besonders gefährdet. Quelle: Jens Wolf/dpa
Anzeige
Schwerin

In keinem anderen Bundesland verunglücken - gemessen an der Einwohnerzahl  - so viele Kinder im Grundschulalter wie in MV. Laut dem neuen Bericht für Kinder-Unfallstatistik des Statistischen Bundesamtes wurden 2015 im Nordosten 362 Kinder von sechs bis zehn Jahren bei Unfällen verletzt, hochgerechnet auf 100 000 Einwohner. MV hält damit den Negativrekord. Der bundesweite Durchschnitt beträgt 274 verletzte Kinder dieser Altersgruppe je 100 000 Einwohner.

Die Landespolitikerin Ulrike Berger (Grüne) fordert angesichts der Zahlen mehr Schulbusse und bessere Radwege. Das Schweriner Verkehrsministerium lehnt einen Kommentar ab. Die Auswertung des Statistik-Amtes, bei der Zahlen hochgerechnet wurden, sei „schwierig“.

Gerald Kleine Wördemann

Kontoabfragen haben in MV stark zugenommen. Die Grünen fordern mehr Augenmaß. Datenschützer kritisieren, alle Bürger würden unter Generalverdacht gestellt.

30.08.2016

AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry tritt in Anklam auf +++ Anton Hofreiter unterstützt Grüne im Wahlkampf +++ Werft stellt Zukunftskonzept vor +++ Stralsund wird staatlich anerkannter Erholungsort +++ Drachenbootfestival in Schwerin startet.

26.08.2016

In MV ist der einstige AfD-Vorsitzende im Wahlkampf unterwegs. Themen: Rechtsstaatlichkeit, Wirtschaft, gute Bildung. Seine Forderung: Schwache Südländer müssten aus der europäischen Währung aussteigen.

26.08.2016
Anzeige