Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Kita-Gesetz: Betreuungsqualität contra Beitragsfreiheit
Nachrichten MV aktuell Politik Kita-Gesetz: Betreuungsqualität contra Beitragsfreiheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 11.05.2018
Kinder malen in der Ludwigsluster Kindertagesstätte „Naturtalent“ Quelle: Jens Büttner/dpa
Anzeige
Schwerin

Gewerkschaften und Landesfrauenrat halten die Einstellung zusätzlicher Kita-Erzieher in Mecklenburg-Vorpommern für wichtiger als weitere Beitragsentlastungen für Eltern. „Den Einstieg in die beitragsfreie Kindertagesförderung unterstützen wir nicht, wenn dabei die Interessen der Kinder und Fachkräfte ,auf der Strecke bleiben'“, heißt es in einer am Freitag in Schwerin bekannt gewordenen Stellungnahme von DGB, GEW und Frauenrat zum neuen Kita-Gesetz. Nach Ansicht der Verfasser muss die Verbesserung der Betreuungsqualität Vorrang haben. Bislang gebe es im Nordosten die bundesweit größten Gruppen.

Zu Beginn dieses Jahres waren in Mecklenburg-Vorpommern die Elternbeiträge für die Kinderbetreuung um 50 Euro monatlich gesenkt worden. Für 2019 ist eine weitere Entlastung geplant, die vollständige Gebührenbefreiung für 2021.

dpa/mv

Mehr zum Thema

Ein Exhibitionist entblößte sich am Samtagmittag in Consrade bei Sternberg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) vor einer 54-jährigen Joggerin. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

08.05.2018

Ein Junge ist am Montag in Parchim (Landkreis Ludwigslust-Parchim) mit seinem Roller auf die Straße gefahren und wurde dort von einem Auto erfasst.

08.05.2018

Ein 26-jähriger Ägypter sprang am Dienstagmorgen in Greifswald aus dem Fenster seiner Unterkunft, um seiner geplanten Abschiebung zu entgehen.

09.05.2018

Die Zehntklässler an 191 staatlichen und freien Regionalen Schulen, Gesamtschulen, Förderschulen und Gymnasien mit Regionalschulteil beginnen am Montag mit Deutsch, dann folgt zwei Tage später die erste Fremdsprache.

12.05.2018

Ein vom Landwirtschaftsministerium vorgelegtes Papier mit Wald-Behandlungsgrundsätzen in Schutzgebieten sieht einen viel zu geringen Teil an Alt- und Totholzbeständen vor, kritisieren die Naturschützer. Sie fürchten um Lebensräume und den Erhaltungszustand verschiedener Tierarten.

10.05.2018

Sprudelnde Steuern füllen die Kassen von Bund, Ländern und Kommunen. Auch Mecklenburg-Vorpommern kann erneut Mehreinnahmen erwarten. Für die oppositionelle Linke erneut Grund, mehr Investitionen vom Land zu fordern.

09.05.2018
Anzeige