Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Kritik am CDU-Begriff zur „Leitkultur“

Rostock Kritik am CDU-Begriff zur „Leitkultur“

CDU-Landeschef Lorenz Caffier hat mit seiner Ansage an Zuwanderer für Aufsehen gesorgt: „Jeder, der hier leben will, muss unsere Leitkultur akzeptieren.“ Die Linke spricht von „Deutschtümelei“.

Voriger Artikel
Millionen aus MV bei Pleitebank
Nächster Artikel
CDU nimmt Rocker-Anwalt Rathjens als Mitglied auf

Eine kontroverse Debatte ist zum Begriff „deutsche Leitkultur“ entbrannt, den CDU-Landeschef Lorenz Caffier in den Wahlkampf einbrachte. (Archivfoto)

Quelle: Jens Büttner

Rostock. Eine kontroverse Debatte ist zum Begriff „deutsche Leitkultur“ entbrannt, den CDU-Landeschef Lorenz Caffier in den Wahlkampf einbrachte. Seine Ansage an Zuwanderer: „Jeder, der hier leben will, muss unsere Leitkultur akzeptieren.“ Kritik kommt von anderen Parteien. Die Linke spricht von „Deutschtümelei“, Erwin Sellering (SPD) von einem „veralteten Kampfbegriff“, der niemandem nütze.

Auch Prof. Hubertus Buchstein, Politologe an der Universität Greifswald, geht mit der CDU hart ins Gericht. Sein Urteil: Der verzweifelte Versuch, potenzielle AfD-Wähler am rechten Rand abzufischen, werde scheitern. Vielmehr sollte die CDU auf „billige Parolen“ verzichten.

Frank Pubantz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kritik am CDU-Begriff zur „Leitkultur“

Heinrich Severin aus Wismar

mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.