Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Linke kritisiert Umgang mit Reichsbürgern

Schwerin Linke kritisiert Umgang mit Reichsbürgern

Die Anhänger der bizarren Polit-Sekte haben seit 2011 in MV zwei Dutzend Straftaten begangen.

Voriger Artikel
Plagiatsvorwürfe: Uni prüft Doktorarbeit von Till Backhaus
Nächster Artikel
MV-Verkehrsminister fordert Maut für Fernbusse

Peter Ritter, Innenpolitischer Sprecher der Links-Fraktion im Schweriner Landtag

Quelle: Cornelius Kettler

Schwerin. Vorfälle mit sogenannten Reichsbürgern nehmen in Mecklenburg-Vorpommern zu. Nach Angaben des Innenministeriums in Schwerin wurde in Mecklenburg-Vorpommern seit 2011 gegen sieben Personen aus der Szene ermittelt. Es ging um insgesamt 24 Straftaten. Das geht aus einer Kleinen Anfrage des Landtagsabgeordneten Peter Ritter hervor.

Der Innenpolitischer Sprecher der Links-Fraktion wirft der Landesregierung vor, das Thema absichtlich kleinzureden. Diese müsse „ihre beschwichtigende Haltung“ aufgeben und vor allem den Kommunen mehr Hilfe bei der Auseinandersetzung mit dieser bizarren Polit-Sekte anbieten. Laut Städte- und Gemeindetag gibt es immer wieder Anfragen von Behörden aus MV, deren Mitarbeiter von aggressiven Reichsbürgern bedrängt werden.

Wie groß die Szene im Nordosten ist, bleibt offen. Anders als in anderen Bundesländern verfolgten die Reichsbürger in MV nicht das Ziel, die freiheitlich-demokratische Grundordnung abzuschaffen, behauptet das Innenministerium auf Nachfrage.

Von Gerald Kleine Wördemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grünen-Studien: Schulwege in MV oft zu lang

Rolf Martens aus Splietsdorf

mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.