Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik MV verliert vier Hektar an Niedersachsen
Nachrichten MV aktuell Politik MV verliert vier Hektar an Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 18.04.2013
Schwerin

Mecklenburg-Vorpommern schrumpft ein wenig: Die Landesgrenze mit Niedersachsen soll in Elbnähe so verändert werden, dass das Nachbarland 13 Hektar von Mecklenburg- Vorpommern bekommt und zugleich 9 Hektar abtritt. Das teilte die niedersächsische Staatskanzlei in Hannover mit. Damit wird das 23 193 Quadratkilometer große Mecklenburg-Vorpommern um vier Hektar kleiner.

Der Flächenverlust ist das Ergebnis einer Flurbereinigung in einem Vogelschutzgebiet auf den Gebieten der Gemeinden Vielank (Mecklenburg-Vorpommern) und Amt Neuhaus (Niedersachsen). Ein Anlass für das Bereinigungsverfahren war der Ausbau des Wege- und Gewässernetzes zu DDR-Zeiten, wie es am Mittwoch hieß. Es durchschneide die heute bestehenden Länder- und Kommunalgrenzen teilweise und erschwere so eine sinnvolle Bewirtschaftung der Flurstücke.

Das Gebiet des Amtes Neuhaus gehörte bis 1993 zu Mecklenburg-Vorpommern und wechselte dann nach Niedersachsen. Eigentlich handelte es sich für die acht Gemeinden mit damals gut 6000 Einwohnern um eine Heimkehr: Die Dörfer am östlichen Elbufer gehörten bereits von 1689 bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges zum niedersächsischen Landkreis Lüneburg.

dpa

Im Nordosten gibt es nach Angaben der Schweriner Sozialministerin vor dem Landtag 22 Einrichtungen, in denen Alt und Jung zusammenleben, darunter in Güstrow und Wismar.

18.04.2013

In Ostdeutschland liegt die Teilzeitquote im Sozialbereich bei 70 Prozent, in Westdeutschland bei 55 Prozent.

18.04.2013

Rechtschreibfehler im Deutsch-Prüfungstext und eine nicht beantwortbare Frage haben die Realschüler in Mecklenburg-Vorpommern am Montag vor ungeplante Herausforderungen gestellt.

17.04.2013