Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Merkel schuldet ihrer Partei Beitragsgelder
Nachrichten MV aktuell Politik Merkel schuldet ihrer Partei Beitragsgelder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 24.04.2016
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Quelle: Kay Nietfeld/dpa
Anzeige
Schwerin

Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel hat dem CDU-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern zu geringe Beiträge überwiesen und muss das Geld nun nachzahlen. Die Höhe der Nachzahlung stehe noch nicht fest, sagte ein Sprecher des Landesverbandes am Sonntag. „Das wird jetzt genau berechnet.“ Nach Informationen der „Bild am Sonntag“ soll Merkel rund 9500 Euro nachzahlen; allein 2014 sei sie ihrer Partei etwa 4500 Euro schuldig geblieben.

Als Grund für die Nachzahlung nannte der Sprecher eine Satzungsänderung des Landesverbandes, die Merkel nicht mitgeteilt worden sei. „Es wurde vergessen, das weiterzumelden.“

Seit der Satzungsänderung, die Anfang 2013 in Kraft trat, müssen Mitglieder der Bundesregierung sechs Prozent „ihrer monatlichen Abgeordnetenentschädigungen/Amtsgehälter/Amtsentschädigungen“ als Sonderbeitrag entrichten. Zuvor habe es einen Festbetrag gegeben, erklärte der Sprecher. Merkel werde das Geld in diesem Jahr nachzahlen.

dpa/OZ

Mehr zum Thema

Der Besuch von Viktor Orban bei Altkanzler Helmut Kohl hatte Kontroversen ausgelöst. Der ungarische Ministerpräsident ist wegen seiner Flüchtlingspolitik umstritten. Nach dem Treffen bemühen sich alle um versöhnliche Signale - inklusive Kanzlerin Merkel.

20.04.2016

Braucht ein erfolgreicher Wahlkampf ein Gesicht - und zwar ein einziges? Winfried Kretschmann, Grünen-Star aus Baden-Württemberg, kritisiert das traditionelle Parteiprinzip der Doppelspitze. Die bundesgrüne Prominenz will von einer Reform derzeit nichts hören.

20.04.2016

Wenige Bremer Bürgermeister waren so präsent wie Hans Koschnick. Sein politisches Wirken reichte weit über die Landesgrenzen hinaus. Der Bremer ist in „seiner“ Hansestadt gestorben.

22.04.2016

Der Bund bestätigt alle 24 Anträge für schnelles Internet aus dem Nordosten. Der Landkreis Vorpommern-Rügen hat die Nase mit acht Projekten deutschlandweit vorn.

22.04.2016

Der Betrieb für Bau und Liegenschaften, der dem Finanzministerium unterstellt ist,
erhält jährlich Tausende Mahnungen. Die Linken sehen vor allem kleine Firmen in Gefahr.

22.04.2016

Der Ausschussvorsitzende Jochen Schulte (SPD) will offenbar Teile der Daten geheimhalten. Linke und Grüne fordern nach einem Gerichtsurteil die sofortige Herausgabe.

13.04.2016
Anzeige