Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik NS-Geschichte: Uni arbeitete an Kampfstoff-Forschung
Nachrichten MV aktuell Politik NS-Geschichte: Uni arbeitete an Kampfstoff-Forschung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 12.04.2013
Historiker untersuchen Arbeit der Forscher mit NS-Regime. Foto: S. Sauer/Archiv
Anzeige
Greifswald

Die Universität Greifswald war während des Nationalsozialismus in den Bereichen der Medizin, Chemie und Physik in die Kriegsforschung eingebunden.

Wie neueste Forschungsergebnisse des Historikers Henrik Eberle zeigen, wurden unter dem Chemiker Gerhart Jander und dem Mediziner Wilhelm Richter Kampfstoffe erforscht und die Wirkung von Kampfstoffen getestet - teilweise in menschlichen Experimenten.

Physiker der Universität entwickelten für das V2-Waffenprojekt in Peenemünde Radiosonden, mit denen die Wetterverhältnisse in der Stratosphäre bestimmt werden konnten. Seit 2011 erforscht die Universität die Verquickung ihrer Forscher mit dem NS-Regime.

Das Forschungsprojekt soll Ende 2014 abgeschlossen werden, sagte der Leiter des Universitätsarchivs, Dirk Alvermann, am Donnerstag.

dpa

Ein neuer Studiengang bildet künftig auch Facharbeiter im Bereich der Lebensmitteltechnologie aus. Im Herbst starten die ersten Studenten.

12.04.2013

Die Grünen sehen die Unzufriedenheit der Jugendlichen auch im Schulstress begründet. Sie sind für ein Abitur nach 13 Schuljahren.

12.04.2013

Die Schau „Mensch und Biosphäre - gestern, heute, morgen“ eröffnet am Wochenende in Dömitz (Kreis Ludwigslust-Parchim).

12.04.2013
Anzeige