Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Plagiatsvorwürfe: Uni prüft Doktorarbeit von Till Backhaus
Nachrichten MV aktuell Politik Plagiatsvorwürfe: Uni prüft Doktorarbeit von Till Backhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:14 09.04.2016
Gegen Landwirtschaftsminister Till Backhaus werden Plagiatsvorwürfe erhoben. Quelle: Wüstneck/dpa
Anzeige
Schwerin

Nach konkreten Plagiatsvorwürfen hat die Berliner Humboldt-Universität mit einer erneuten Überprüfung der Doktorarbeit von Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD) begonnen. Dies bestätigte Uni-Sprecher Hans-Christoph Keller auf Anfrage der OSTSEE-ZEITUNG. Neben den Wissenschaftlern der Humboldt-Uni haben sich auch die Plagiatsjäger der einschlägigen Online-Plattform Vroniplag die Dissertation des Ministers vorgenommen.

Grund dafür, die Arbeit mit dem Titel „Betrachtungen zur Getreideproduktion in Mecklenburg-Vorpommern zwischen 1900 und 2000“ erneut zu überprüfen, sind Vorwürfe von Plagiatsjägern. Demnach soll Backhaus an mindestens 300 Stellen gegen wissenschaftliche Standards verstoßen haben. Auf 44 der 66 Textseiten seien ungekennzeichnete Übernahmen gefunden worden. Dies entspricht einem Anteil von 67 Prozent. Die OZ hatte im Februar entsprechende Belege veröffentlicht.

Backhaus hat bereits „kleinere Defizite“ in seiner Arbeit eingeräumt, ohne am Freitag weitere Nachfragen zu beantworten. Sein Doktorvater, der Rostocker Professor Norbert Makowski, spricht von „Formfehlern“. 

Von Benjamin Fischer

Offenbar haben alle 24 Projekte aus MV beim Bundesprogramm gute Chancen. SPD und CDU stellen Energieminister Pegel einen „Blanko-Scheck“ für die Ko-Finanzierung aus.

08.04.2016

Eine Firma des Landtagsabgeordneten Jörg Heydorn betreibt eine derzeit unbewohnte Einrichtung in Schwerin für 125 000 Euro im Monat.

08.04.2016

Ein Großteil konnte aber im vergangenen Schuljahr durch Vertretungen aufgefangen werden.

05.04.2016
Anzeige