Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Schwesig: Frauen bekommen 22 Prozent weniger Lohn
Nachrichten MV aktuell Politik Schwesig: Frauen bekommen 22 Prozent weniger Lohn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:13 22.03.2013
Schwesig kritisiert die Lohnungleichheit. Foto: Uwe Anspach/Archiv
Anzeige
Schwerin

Frauen bekommen in Deutschland im Durchschnitt nur 78 Prozent des Einkommens von Männern. Damit fange für sie eigentlich erst am Donnerstag das neue Jahr an, sagte Gleichstellungsministerin Manuela Schwesig (SPD) am Mittwoch in Schwerin. Bis zum 20. März müssten Frauen arbeiten, um auf das gleiche Einkommen wie Männer im Jahr 2012 kommen.

In den klassischen Frauenberufen würden noch immer verhältnismäßig geringe Löhne gezahlt. Zudem würden Frauen häufiger in Teilzeitverhältnissen oder in Minijobs arbeiten, ihre Aufstiegschancen seien geringer.

In Mecklenburg-Vorpommern beträgt der Lohnunterschied zwischen Männern und Frauen nach Angaben Schwesigs nur rund vier Prozent. Grund sei die insgesamt schlechtere Bezahlung im Land

dpa

Dem NPD-Fraktionschef droht ein weiterer Strafprozess wegen Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener.

22.03.2013

Die Schweriner Finanzministerin Polzin wirbt im Landtag um Zustimmung für den bereits ausgehandelten Staatsvertrag, der langwierige Streitereien verhindern soll.

22.03.2013

Die Umweltorganisation will in Schwerin vor Gericht ziehen. Anlass: Die nach Meinung der Schützer unnötige Abholzung von 48 Alleebäumen in Rostock-Warnemünde.

22.03.2013
Anzeige