Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Schwesig: Gesellschaftliche Spaltung verhindern

Schwerin Schwesig: Gesellschaftliche Spaltung verhindern

Die Ministerpräsidentin fordert eine Stärkung des demokratischen Dialogs und eine klare Abgrenzung gegenüber extremistischen Tendenzen.

Voriger Artikel
Schwesig stellt sich nach Wahlniederlage hinter Schulz
Nächster Artikel
Weißig und Wildt haben Landes-AfD verlassen

Manuela Schwesig (SPD) spricht zu Beginn der Landtagssitzung in Schwerin.

Quelle: Jens Büttner

Schwerin. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) befürchtet 28 Jahre nach der Wende eine erneute gesellschaftliche Spaltung in Deutschland. „Seit der Deutschen Einheit sind viele Gegensätze zwischen Ost und West überwunden worden“, sagte sie am Sonntag in Schwerin mit Blick auf den Tag der Deutschen Einheit, der am Dienstag begangen wird. „In den letzten Jahren gibt es aber neue Konflikte in unserer Gesellschaft.“ Eine erneute gesellschaftliche Spaltung müsse mit allen Mitteln verhindert und der demokratische Dialog gestärkt werden. Dazu gehöre eine klare Abgrenzung gegenüber extremistischen Tendenzen.

Schwesig will am Montag und Dienstag zu den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit nach Mainz reisen. Sie stehen in diesem Jahr unter dem Motto „Zusammen sind wir Deutschland“. Das sei ein gut gewähltes Motto, sagte sie. Als Tag der Gemeinschaft, der Geschlossenheit und der Solidarität erinnere der 3. Oktober an den Umbruch, der ein friedliches und vereintes Deutschland ermöglicht habe. „Der Mut und die Leistungen aller, die 1989 zur friedlichen Revolution und 1990 zur Deutschen Einheit beigetragen haben, dürfen niemals in Vergessenheit geraten“, betonte Schwesig. Ihnen gebühre auch 27 Jahre nach der Deutschen Einheit Anerkennung und Dank.

In Mainz will Schwesig am Festakt zum Tag der Deutschen Einheit und am Empfang des Bundespräsidenten teilnehmen. Außerdem werde sie die Bürgerdelegation aus Mecklenburg-Vorpommern treffen, teilte die Staatskanzlei mit. Zehn junge Ehrenamtler unter 30 Jahren seien ausgewählt worden, weil sie sich außerordentlich dafür engagieren, die Demokratie zu fördern, soziale Missstände zu beheben und die Zukunft Europas zu gestalten.

Von Mainz will Schwesig nach Bern in der Schweiz weiterreisen, um am Empfang der Deutschen Botschaft zum Tag der Deutschen Einheit teilzunehmen. Außerdem sind dort Wirtschaftsgespräche geplant. Die Landeswirtschaftsförderungsgesellschaft Invest in MV vermarktet den Standort Mecklenburg-Vorpommern aktiv in dem Alpenland. Sechs Projekte seien bereits positiv umgesetzt worden, weitere 20 hat Invest in MV nach eigenen Angaben in der Pipeline. Ausgangspunkt sei die Ansiedlung des Lebensmittelkonzerns Nestlé 2012 in Schwerin gewesen.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwerin
Geldscheine (Symbolbild). Die Landesregierung will die Auftrags- und Fördermittelvergabe auf besser bezahlte Jobs ausrichten.

Die geringen Verdienstmöglichkeiten in Mecklenburg-Vorpommern sind ein Dauerthema. Nun will die Landesregierung ernst machen mit dem Versprechen, Auftrags- und Fördermittelvergabe auf besser bezahlte Jobs auszurichten. Vor Weihnachten soll es erste Ergebnisse geben.

mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.