Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Schwesig: Mehr Geld für Schulen
Nachrichten MV aktuell Politik Schwesig: Mehr Geld für Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 04.10.2017
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) kündigt ein Sanierungsprogramm für Schulen im Land an. Volumen: 110 Millionen Euro. Quelle: Jens Büttner
Anzeige
Schwerin

Die Landesregierung will bei der Sanierung von Schulen größere Sprünge machen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) kündigt dafür ein neues Programm über insgesamt 110 Millionen Euro an. „Wir wollen beste Bedingungen für die Schülerinnen und Schüler in unserem Land. Dazu gehört auch, dass die Schulgebäude in einem guten Zustand sind“, so Schwesig. Am Donnerstag will sie in Schwerin Details verraten.

75 Millionen Euro stammten aus einem Förderprogramm des Bundes. „Ich habe mich bereits als Bundesministerin dafür eingesetzt, dass der Bund künftig beim Bau und bei der Sanierung von Schulen helfen kann“, so Schwesig. Die alte Bundesregierung habe dafür insgesamt 3,5 Milliarden Euro bereitgestellt. Weitere 35 Millionen werde das Land aufsatteln, um Schulen sanieren zu lassen.

Dazu sind die Kommunen aufgefordert, Vorschläge zu unterbreiten. „Wir wollen mit unserem Programm den Kommunen helfen, dass sie die wichtigsten Sanierungsmaßnahmen schnell in Angriff nehmen können“, erklärt die Ministerpräsidentin. Es gehe ihr auch darum, bei der Inklusion, der Einbindung von Schülern mit höherem Lernbedarf, voranzukommen. „Auch das erfordert Baumaßnahmen an Schulen.“

Frank Pubantz

Konferenz erörtert Strategien für ländlicher Räume +++ Rügen International Film Festival startet +++ Rostocker Grundschule erhält Integrationspreis +++ Darßer Naturfilmfestival beginnt +++ Umweltpreis der Kinder- und Jugendliteratur wird verliehen

04.10.2017

Junge Leute unterscheiden kaum noch in Ost und West.

02.10.2017

Der 44-jährige Rostocker will entgegen einer früheren Ankündigung in der Partei bleiben.

01.10.2017
Anzeige