Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Überbuchte Flugzeuge: Ministerin will Verbraucher-Änderung
Nachrichten MV aktuell Politik Überbuchte Flugzeuge: Ministerin will Verbraucher-Änderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 14.06.2018
Katy Hoffmeister (CDU), Justizministerin von Mecklenburg-Vorpommern. Quelle: Jens Büttner/archiv
Anzeige
Schwerin

Mecklenburg-Vorpommern will dem gezielten Überbuchen von Flugzeugen durch Fluggesellschaften einen Riegel vorschieben. Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU), die im Nordosten für den wirtschaftlichen Verbraucherschutz zuständig ist, hat ein Verbot dieser Praxis und eine entsprechende Änderung der Fluggastrechte-Verordnung gefordert. Mecklenburg-Vorpommern lege der Verbraucherschutzministerkonferenz, die am Donnerstag und Freitag in Saarbrücken tagt, dazu einen Antrag vor, sagte Hoffmeister der Deutschen Presse-Agentur.

„Den Verbraucherinnen und Verbrauchern dürfte kaum bekannt sein, dass der häufigste Grund, warum Fluggäste nicht mitgenommen werden, die bewusste Überbuchung der Maschinen durch die Fluggesellschaften ist“, sagte die Ministerin. Die Unternehmen wollten so ihr wirtschaftliches Risiko minimieren, da es vorkommt, dass Reisende ihren gebuchten Flug nicht antreten.

Sie stelle sich in diesen Fällen die Frage, welchen Wert der Grundsatz der Vertragstreue eigentlich habe, sagte Hoffmeister. Die Fluggesellschaften ließen sich das Recht zur Nichtbeförderung im Falle der Überbuchung regelmäßig in ihren Beförderungsverträgen einräumen. „Diese akzeptiert der Fluggast bei der Buchung.“ Diese Praxis, mit der die Fluggesellschaften einen Teil ihres wirtschaftlichen Risikos auf die Verbraucher verlagerten, sei nicht in deren Sinne. Aus ihrer Sicht sollte es als Ordnungswidrigkeit geahndet werden, wenn Fluggäste wegen gezielter Überbuchung nicht mitgenommen werden, sagte die Ministerin. Bisher gibt es Entschädigungen für Betroffene.

dpa/mv

Mehr zum Thema

Die Kreuzfahrtreedereien bauen ihr Angebot aus. MSC setzt etwa ein neues Kreuzfahrtschiff auf dem Mittelmeer ein. Auch die „Costa Fortuna“ wird demnächst in Europa unterwegs sein. Die News im Überblick:

11.06.2018

Winterzeit ist auch Enteisungszeit an Flughäfen. Da kann es schon mal zu Verzögerungen im Flugverkehr kommen. Außergewöhnliche Umstände sind das nicht, entschied ein Gericht und sprach einer Klägerin Entschädigung zu.

12.06.2018

Die Airlines erweitern wieder ihr Angebot: Condor fliegt im Sommer 2019 von Frankfurt nach Kuala Lumpur. Edelweiß bietet schon jetzt zweimal wöchentlich Flüge von Zürich in die Rocky Mountains an. Und Air Malta fliegt ab Herbst auch ab Hamburg und Leipzig/Halle.

14.06.2018

Beim kommunalen Versorgungsverband Mecklenburg-Vorpommern sollen rund fünf Millionen Euro veruntreut worden sein. Ermittelt wird gegen zwei Mitarbeiter einer Kieler Versorgungsausgleichskasse, die im Auftrag die Vermögensgeschäfte des Schwesterverbandes übernimmt.

14.06.2018

Im Prozess um die Brandstiftung am Wohnhaus der früheren Justizministerin Uta-Maria Kuder verzichtet die Staatsanwaltschaft auf eine Berufung. Der Tatverdächtige war aus Mangel an Beweisen freigesprochen worden.

14.06.2018

Die Ministerpräsidentin fordert vom Bund neue Regeln auch für den Breitband-Ausbau.

13.06.2018
Anzeige