Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Uni: Backhaus darf Doktortitel behalten

Schwerin/Berlin Uni: Backhaus darf Doktortitel behalten

Nach Plagiatsvorwürfen hat die Humboldt-Universität Berlin entschieden, Till Backhaus (SPD) den Titel nicht zu entziehen. Nur vier Prozent der Arbeit seien als Plagiat einzustufen, teilte die Universität mit.

Voriger Artikel
Linke: Regierungsparteien schaffen teure Extra-Stellen
Nächster Artikel
Hesse: Inklusion nicht um jeden Preis

Till Backhaus (SPD), der Landwirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern, darf sich weiter mit dem akademischen Grad Doktor anreden lassen. (Archivfoto)

Quelle: Jens Büttner / Dpa

Schwerin/Berlin. Till Backhaus, der Landwirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern, darf sich weiter mit dem akademischen Grad Doktor anreden lassen. Wie die Humboldt-Universität in Berlin auf Anfrage der OSTSEE-ZEITUNG mitteilte, werde Backhaus der Titel nicht aberkannt.

Die Kommission zur Überprüfung von Vorwürfen wissenschaftlichen Fehlverhaltens hatte die Arbeit von Backhaus mit dem Titel „Betrachtungen zur Getreideproduktion in Mecklenburg-Vorpommern zwischen 1900 und 2000“ einer erneuten Überprüfung unterzogen, nachdem Plagiatsjäger Belege vorgelegt hatten, denen zufolge große Teile der Arbeit abgeschrieben worden seien. Die OZ hatte damals zuerst über die Vorwürfe berichtet.

In ihrer Begründung betonte die Humboldt-Universität nun, dass „nur vier Prozent der Vorwürfe in die Kategorie Plagiat einzuordnen sind. Dies spricht nicht für die Qualität der Arbeit, ist jedoch nicht so gravierend, dass entsprechende Maßnahmen zu ergreifen wären. Die Kommission empfiehlt daher, von weiteren Untersuchungen zu dieser Arbeit abzusehen.“

Die anonymen Plagiatsjäger hatten die Arbeit zuvor nach einem ähnlichen Verfahren untersucht wie die des früheren Verteidigungsministers Karl Theodor zu Guttenberg (CSU), der seinen Titel anschließend abgeben musste. Die Vorwürfe gegen Backhaus waren im Februar laut geworden. Backhaus selbst wollte sich auf Anfage nicht äußern. Für die Landesregierung sei der Vorgang damit geklärt, erklärte Regierungssprecher Andreas Timm.

Benjamin Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwerin
In Mecklenburg-Vorpommern gilt ab Montag wegen der Vogelgrippe für das ganze Land eine Stallpflicht. (Symbolfoto)

Bisher 13 bestätigte Fälle des aggressiven H5N8-Virus bei Wildvögeln.

mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.