Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Verhandlung gegen NPD-Bundesvize Pastörs unterbrochen

Schwerin Verhandlung gegen NPD-Bundesvize Pastörs unterbrochen

Der rechtsextremistische Politiker wehrt sich vor dem Landgericht Schwerin gegen eine Verurteilung wegen Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener und Verleumdung.

Voriger Artikel
EU-Parlament: Finanzplan neu verhandeln
Nächster Artikel
Neuer Greenpeace-Ratgeber: Auf Makrele verzichten, Karpfen genießen

Noch gibt es keine Ergebnisse der Verhandlung. Foto: Florian Schuh/Archiv

Schwerin. Die Berufungsverhandlung gegen den Fraktionschef der rechtsextremen NPD im Schweriner Landtag, Udo Pastörs, ist am Donnerstag nach nur zwei Stunden Dauer unterbrochen worden. Das Landgericht in Schwerin reagierte damit auf einen Befangenheitsantrag der Verteidigung gegen den Vorsitzenden Richter. Darüber soll bis zum Nachmittag entschieden werden.

Die Anwälte hatten in der Begründung der Berufung den Vorwurf zurückgewiesen, Pastörs habe in einer Landtagsrede die systematische Judenvernichtung geleugnet und damit NS-Opfer verächtlich gemacht. Eine vorsätzliche Leugnung des Holocausts habe es nicht gegeben.

In erster Instanz war der NPD-Bundesvize wegen Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener und Verleumdung zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.