Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Was heute in MV wichtig wird

Themen des Tages Was heute in MV wichtig wird

Parteien beraten über Konsequenzen aus Bundestagswahl +++ Norddeutsche Wohnungsunternehmen tagen in Warnemünde +++ Experten diskutieren Nutzungskonzepte für Moore +++ Backstein als Touristenmagnet: Verein feiert Jubiläum

Voriger Artikel
CDU auch in MV vorn: AfD auf Platz zwei
Nächster Artikel
16 Vertreter aus MV im neuen Bundestag

Das Schweriner Schloss ist Sitz des Landtages Mecklenburg-Vorpommern. Die Parteigremien beraten heute über Konsequenzen aus der Bundestagswahl.

Quelle: Cornelius Kettler

Parteien beraten über Konsequenzen aus Bundestagswahl

Schwerin/Warnemünde/Greifswald. Am Tag nach der Bundestagswahl kommen heute auch in Mecklenburg-Vorpommern die Parteigremien zusammen, um die Ergebnisse zu erörtern und über Konsequenzen zu beraten. Während die Koalitionspartner Union und SPD kräftig verloren, legte die AfD massiv zu und rückt als drittstärkste Kraft in den Bundestag. Dem neuen Parlament gehören zudem FDP, Linke und Grüne an. Vertreter aller sechs Parteien stellen sich am Mittag in Schwerin den Fragen der Presse.

Wohnungsunternehmen tagen in Warnemünde

Warnemünde. Rund 1000 Vertreter des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW) kommen heute in Warnemünde zu einer dreitägigen Arbeitstagung zusammen. Einen Tag nach der Bundestagswahl gehe es insbesondere um die Anforderungen der Branche an die neue Bundesregierung, hieß es. Dabei spielten Förderprogramme, Neu- und Rückbau, altersgerechter Umbau sowie die Digitalisierung entscheidende Rollen. Der Verband vertritt nach eigenen Angaben 332 Wohnungsgenossenschaften und -gesellschaften in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.

Experten diskutieren Nutzungskonzepte für Moore

Greifswald. Die nachhaltige Nutzung von wiedervernässten Mooren - sogenannte Paludikultur - steht ab heute im Mittelpunkt von zwei großen Tagungen in Greifswald. 120 Experten aus Deutschland beraten zunächst über neuartige Landnutzungskonzepte. Zu einer internationalen Fachtagung werden ab Mittwoch 185 Fachleute aus 27 Ländern erwartet, wie das Greifswald Moor Centrum mitteilte. Das Land will die bislang nur zurückhaltend genutzte „nasse Bewirtschaftung“ auf wiedervernässten Mooren attraktiver machen. Das Agrarministerium entwickelt dazu eigenen Angaben zufolge mit Partnern aus Wissenschaft und Praxis eine entsprechende Fachstrategie.

Roter Baustoff der Hanse als Touristenmagnet

Greifswald. Im Mittelalter galt der rote Backstein an der Ostseeküste als Baustoff Nummer eins. In Ermangelung anderer geeigneter Naturstoffe wurde der gebrannte Ziegel das architektonische Markenzeichen des Nordens. Die erhaltenen Bauwerke aus dieser Zeit werden seit 2002 auf einer „Europäischen Route der Backsteingotik“ erlebbar gemacht. Aus einem losen Netzwerk entstand vor zehn Jahren ein gleichnamiger Verein, dem inzwischen 39 Städte aus Deutschland, Dänemark und Polen angehören. Der Verein trifft sich ab heute in Greifswald, um das Jubiläum zu begehen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Themen des Tages
Ein Bewohner betrachtet in einem japanischen Pflegeheim eine Kuschelrobbe, ein therapeutischer Roboter. In Graal-Müritz beraten am Donnerstag Gesundheitsexperten über die künftigen Möglichkeiten der Pflege. (Symbolfoto)

Experten beraten über Pflege 4.0 +++ Neuer Liegeplatz im Rostocker Fischereihafen fertig +++ Experten beraten über Ausbau der E-Mobilität im Nordosten +++ IG Metall Küste fordert kräftigen Lohnzuwachs

mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.