Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Was heute in MV wichtig wird
Nachrichten MV aktuell Politik Was heute in MV wichtig wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 26.09.2017
Der neue Plenarsaal des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern im Schloss von Schwerin. Quelle: Jens Büttner/dpa
Anzeige
Schwerin/Güstrow/Prora/Binz

Neuer Plenarsaal des Landtags wird eröffnet

Mit einem feierlichen Akt wird heute der neue Plenarsaal des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern seiner Bestimmung übergeben. Zu der Feierstunde wird der scheidende Bundestagspräsident Norbert Lammert als Gastredner erwartet. Der Unionspolitiker gilt als konsequenter Verfechter und Sachwalter der parlamentarischen Demokratie. Dem Umzug des Parlaments innerhalb des Schlosses in Schwerin, das seit 1990 Sitz des Landtags ist, waren in den vergangenen fünf Jahren umfangreiche Umbauarbeiten vorausgegangen. Die Gesamtinvestitionen, mit deren Hilfe auch Spätfolgen des verheerenden Schlossbrandes von 1913 beseitigt wurden, bezifferte die Landtagverwaltung mit rund 30 Millionen Euro. Sieben Millionen seien direkt für den neuen Plenarsaal verwendet worden.

Obermeistertag: Handwerk wird von der Digitalisierung profitieren

Güstrow. Die Handwerkerschaft in Mecklenburg-Vorpommern kann nach Ansicht der Handwerkskammer Schwerin von der weiter fortschreitenden Digitalisierung der Gewerke nur profitieren. „Das Handwerk wird weiter gebraucht, es muss sich die Chancen der Digitalisierung zunutze machen“, sagte Kammer-Hauptgeschäftsführer Edgar Hummelsheim vor dem landesweiten Obermeistertag heute in Güstrow (Landkreis Rostock). Es gebe viele Dinge, die den Arbeitsalltag erleichtern und die gleichzeitig dazu beitragen, die Arbeit effektiver auszuführen. Keiner müsse deshalb um seinen Arbeitsplatz fürchten, ist Hummelsheim überzeugt.

Groß-Investment: Schweizer bauen Medizintechnik-Werk

Schwerin. Erneut sorgt ein Schweizer Unternehmen für eine Millionen-Investition in Mecklenburg-Vorpommern. In unmittelbarer Nähe zur Kaffeekapsel-Fabrik des Schweizer Lebensmittel-Konzerns Nestlé lässt die Medizintechnik-Firma Ypsomed in Schwerin eine neue Produktionsstätte für Insulin-Spritzen errichten. Heute soll mit dem Bau begonnen werden. Ypsomed ist laut Geschäftsführer Simon Michel weltweit Marktführer für sogenannte Insulin-Pens und Insulin-Pumpen. Im Schweriner Gewerbegebiet Göhrener Tannen will das Familienunternehmen mit Sitz in Burgdorf bei Bern in den kommenden fünf Jahren mehr als 100 Millionen Euro investieren. Nach der Prüfung von 22 Standorten in der Schweiz, Deutschland, Tschechien und Polen sei die Wahl auf Schwerin gefallen. Dort will Ypsomed laut Michel künftig etwa 150 Mitarbeiter beschäftigen.

Studie hält Marina in Prora für machbar

Prora/Binz. Der Bau einer Marina an der Küste von Prora auf der Insel Rügen ist technisch und wirtschaftlich machbar. Eine entsprechende Studie der Planco Consulting GmbH, die im Auftrag der Gemeinde erstellt wurde, gibt nach Angaben der Kurverwaltung eine positive Handlungsempfehlung für ein solches Projekt. In einer Bürgerversammlung sollen heute Abend die Einwohner über die Studie informiert werden. Bislang gibt es keinen Investor für das Vorhaben. Auch hat die Gemeindevertretung noch nicht entschieden, ob die Pläne weiterverfolgt werden.

OZ

Eine alternde Region schickt den 24-jährigen Philipp Amthor (CDU) in den Bundestag. Der Jurist gehört zum konservativen Parteiflügel.

26.09.2017

Eine Gruppe um Bernhard Wildt gründet die neue Fraktion „Bürger für Mecklenburg Vorpommern“.

26.09.2017

Nach der Wahl: CDU kommt auf sechs, AfD und Linke auf je drei Mandate, die SPD nur noch auf zwei. Auch FDP und Grüne sind in Berlin vertreten.

25.09.2017
Anzeige