Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Zweitstimme ist für Sitzverteilung entscheidend
Nachrichten MV aktuell Politik Zweitstimme ist für Sitzverteilung entscheidend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 13.08.2016

Zwei Stimmen hat jeder Wähler bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern, einer sogenannten personalisierten Verhältniswahl.

Mit der Erststimme wird über eine Direktbewerberin oder einen Direktbewerber des Wahlkreises entschieden. Dabei ist gewählt, wer die meisten Stimmen auf sich vereinigt (relative Mehrheit). Da es im Nordosten 36 Landtags-Wahlkreise gibt, ziehen 36 direkt gewählte Abgeordnete in das Parlament ein. Die restlichen 35 Sitze werden über die Landeslisten der Parteien vergeben. Der Landtag hat insgesamt 71 Sitze.

Mit der (wichtigeren) Zweitstimme wählt man eine Partei und somit deren Landesliste. Die Zweitstimme ist für die Sitzverteilung im Landtag ausschlaggebend. Sie entscheidet über die Fraktionsstärke und damit über die Möglichkeiten von Mehrheits- und Koalitionsbildungen.

OZ

Politik Rostock/Schwerin/Berlin - Wahl-Umfrage: SPD und CDU verlieren

. Bei den anstehenden Wahlen in den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern (4. September) und Berlin (18. September) zeichnen sich erhebliche Verluste für die Regierungsparteien SPD und CDU ab.

13.08.2016

OZ-Interview zur Landtagswahl: Silke Gajek (Bündnis90/Grüne) will, dass Flüchtlinge in Deutschland eine Perspektive bekommen

13.08.2016

Sicherheit, Tourismus, Wirtschaft, Soziales, Kultur und Bildung waren am Mittwochabend die Themen im Medienhaus der OSTSEE-ZEITUNG in Rostock. Sieben Kandidaten stellten sich beim Wahlforum auch Leserfragen.

11.08.2016
Anzeige