Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Polizeiboote für Nahost sichern Jobs auf Peene-Werft
Nachrichten MV aktuell Polizeiboote für Nahost sichern Jobs auf Peene-Werft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:35 20.04.2013
Der umstrittene Großauftrag für bis zu 80 Patrouillenboote für Saudi-Arabien für die Peene-Werft ist offenbar besiegelt und politisch abgesegnet. Quelle: Stefan Sauer
Wolgast

Der umstrittene Großauftrag für bis zu 80 Patrouillenboote für Saudi-Arabien ist offenbar besiegelt und politisch abgesegnet. Nach Informationen der OSTSEE-ZEITUNG hat die Bremer Lürssen-Werft bereits Material bestellt und Zulieferern Aufträge erteilt. „Das Geschäft ist unter Dach und Fach“, heißt es in Werftenkreisen. Der Kaufpreis wird auf 1,5 Milliarden Euro geschätzt. Bereits in diesem Frühjahr sollen die ersten Platten geschnitten werden.

Das Rüstungsexport-Projekt muss durch den Bundessicherheitsrat genehmigt werden. Der soll das Geschäft bereits vergangenen Sommer durchgewunken haben. Widerstände gab es dem Vernehmen nach keine, weil die Boote für Polizeiaufgaben vorgesehen sind und daher nicht als seekriegstauglich gelten. Der geheim tagende Sicherheitsrat legt öffentlich keine Rechenschaft ab. Lürssen ließ am Freitag Anfragen zu dem Nahost-Auftrag unbeantwortet.

Der Wolgaster Peene-Werft könnte der Auftrag 150 zusätzliche Jobs bescheren, erwartet Guido Fröschke von der IG Metall. Lürssen übernimmt den insolventen Schiffbaubetrieb zum 1. Mai, hat bislang aber nur eine Beschäftigungszusage für 360 der 480 Mitarbeiter abgegeben.

Mehr dazu lesen Sie in der Wochenendausgabe Ihrer OSTSEE-ZEITUNG.

OZ

Mehr zum Thema
Kommentar Araber kaufen Schiffe aus MV - Willkommene Hilfe

Von Gerald Kleine Wördemann

06.04.2013

Umstrittener Rüstungsauftrag aus Saudi-Arabien soll besiegelt sein. Die IG Metall erwartet 150 zusätzliche Jobs.

06.04.2013

Im März 2012 wurden die Proteste der Bevölkerung in Bahrein durch 1200 Soldaten Saudi Arabiens blutig niedergeschlagen! Bahrain liegt auf einer Insel, die Saudi Arabien vorgelagert ist und wird totalitär regiert.

07.04.2013

Bei dem Unfall am 8. April 2011 starben 8 Menschen. Die juristische Aufarbeitung der Tragödie kommt voran.

06.04.2013

Zwei Jahre nach der Karambolage ist die Schuldfrage noch immer nicht geklärt. Derzeit werden die Beschuldigten angehört.

06.04.2013

Drei Tatverdächtige wurden festgenommen: Sie sollen einen Mann mit Axtstielen verletzt haben. In MV gibt es etwa 20 Rockerclubs mit mehr als 200 Mitgliedern.

06.04.2013