Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Posse um Endlager für Atommüll
Nachrichten MV aktuell Posse um Endlager für Atommüll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 27.06.2017

Manchmal möchte man weinen, so sehr ist einem zum Lachen zumute. In Vorpommern läuft derzeit eine Posse über ein angebliches Endlager für Atommüll. Ja, Endlager.

Das ist das Thema, das diverse Bundesregierungen immer wieder vertagt haben, weil niemand über Tausende Jahre atomaren Müll vor der Haustür haben möchte. Außer der Ingenieur Volker G., der offiziell in der Schweiz lebt, aber für Vorpommern große Pläne hat: Er schlägt laut „Nordkurier“ nun vor, eine 30 Kilometer lange unterirdische Lagerstätte für Atommüll zu errichten, mindestens 1200 Meter tief. Diese solle sich östlich von Greifswald über Moeckow bis fast nach Anklam erstrecken. Auch Jürgen Strohschein, AfD-Landtagsabgeordneter, begrüße die Idee, berichtete die Zeitung, und löste damit Verunsicherung, vor allem aber Lacher aus. Bis gestern die Landesvorsitzende der Grünen, Claudia Müller, dem Treiben ein Ende bereiten wollte: „Wir sollten hier keine Panik schüren, sondern lieber die Experten ihre Arbeit machen lassen.“ Das in MV zuständige Energieministerium verweist die Nachricht ins Land der Fantasie. Es gebe keinerlei Pläne für einen solchen Standort in MV. Die von Ingenieur G. „haben nichts mit der Standortsuche durch das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit zu tun“.

In der Landespolitik folgt Häme. Die AfD solle sich doch ums Endlager bewerben, heißt es. Ein Sprecher der AfD-Landtagsfraktion rudert zurück: Die Äußerungen seien „Herrn Strohscheins Privatmeinung“.

fp

Anbaugebiet für Johannisbeeren und Aronia werden kleiner

27.06.2017

. Trotz Bemühungen der Landesregierung in Schwerin, die Windkraftnutzung voranzutreiben, bietet die Branche im Flächenland Mecklenburg-Vorpommern kaum mehr Jobs als im Stadtstaat Hamburg.

27.06.2017

Gewölbe im Kircheninneren ist saniert / 1,3 Millionen Euro in den vergangenen zwei Jahren investiert

27.06.2017
Anzeige