Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
„Power for Kids“: Fünf weitere Opfer?

Schwerin „Power for Kids“: Fünf weitere Opfer?

. Nach der Verurteilung eines Jugendbetreuers im Schweriner Verein „Power for Kids“ wegen sexuellen Kindesmissbrauchs haben sich nach Angaben der Opfer-Anwältin ...

Schwerin. . Nach der Verurteilung eines Jugendbetreuers im Schweriner Verein „Power for Kids“ wegen sexuellen Kindesmissbrauchs haben sich nach Angaben der Opfer-Anwältin Christine Habetha bislang fünf weitere Jugendliche offenbart und so neue Ermittlungen in Gang gebracht. Dazu zähle allerdings nicht der Anrufer, über den der CDU-Stadtvertreter Sven Klinger berichtete. Als Vorsitzender des in der Sache eingesetzten städtischen Sonderausschusses hatte er am Mittwoch öffentlich erklärt, dass sich ein Mann bei ihm persönlich als weiteres Opfer der Übergriffe gemeldet habe. Wie Habetha auf Nachfrage sagte, ist ihr der Anrufer als eigener Mandant bekannt und derzeit in einer geschlossenen psychiatrischen Klinik untergebracht.

„Der Mann ist 50 Jahre alt und kann nicht zu den Opfern aus dem Verein gehören“, sagte die Anwältin.

Klinger lässt nach eigenen Angaben die Stadtverwaltung Herkunft und aktuelle Situation des Anrufers prüfen. „Ich gehe davon aus, dass bis zur nächsten Sitzung am Mittwoch die Ergebnisse vorliegen und wir dann entscheiden, wie wir damit weiter umgehen“, sagte der CDU-Politiker. Der Anrufer habe Ende voriger Woche den persönlichen Kontakt zu ihm als Ausschussvorsitzendem gesucht und dies mit mangelndem Vertrauen in Jugendamt und Jugendausschuss begründet.

„Ich musste davon ausgehen, dass es sich um ein schwer traumatisiertes Opfer handelt“, sagte Klinger. Anzeichen für eine psychische Erkrankung des Anrufers habe er nicht erkannt.

Anfang Februar war der Initiator des Freizeittreffs „Power for Kids“ zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der heute 42-jährige Betreuer einer Breakdance-Gruppe hatte den jahrelangen Missbrauch in etwa 60 Fällen zugegeben, 53 davon wurden vom Gericht bei der Strafbemessung berücksichtigt. Obwohl das Jugendamt im Januar 2015 über die Übergriffe informiert worden war, hatte es nicht die Polizei eingeschaltet.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.