Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Privatschulen: Geteiltes Echo auf Finanzspritze
Nachrichten MV aktuell Privatschulen: Geteiltes Echo auf Finanzspritze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.08.2014
Schwerin

Die Vereinigung der 76 Privatschulen in Mecklenburg-Vorpommern hat erfreut auf die geplanten Änderungen in der Privatschulfinanzierung reagiert. „Damit wird ein Übermaß an Bürokratie abgeräumt. Beide Seiten, Träger wie Regierung, können darüber sehr glücklich sein“, erklärte Verbandssprecher Thomas Weßler.

Mit dem Aufstocken der jährlichen Zuschüsse um bis zu 1,7 Millionen Euro können die Privatschulen laut Weßler auf dem alten Niveau weiterarbeiten. Die Klage gegen die bisherige Verordnung bleibe aber weiter bestehen. „Die Mittelzuweisung im vorigen Schuljahr war aus unserer Sicht falsch. Daher muss nun neu entschieden werden“, sagte Weßler. Die Fraktion der Bündnisgrünen sieht auf Grundlage einer Regierungsantwort auf eine Kleine Anfrage sogar noch ein Finanzierungsloch von 8,1 Millionen Euro im laufenden Haushalt. Eine Klagewelle von Trägern werde nur zu verhindern sein, wenn die Kürzungen des vergangenen Jahres zurückgenommen würden, sagte Grünen-Bildungsexpertin Ulrike Berger.

Die Vereinigung der Wirtschaftsverbände (VUMV) sprach von „einem Signal für Bildungsgerechtigkeit“, so VUMV-Sprecherin Ute Messmann. SPD-Fraktionschef Norbert Nieszery sagte, die Regierung bleibe verlässlicher Partner der Privatschulen. Jörg Köpke



OZ

Zinnowitzer weist Vorwurf der Vergewaltigung zurück.

27.08.2014

Satower wurde erst Stunden später gefunden.

27.08.2014

Versicherungen übernehmen viele Reparaturkosten. In Wald- und Feldnähe sollten Autofahrer besonders vorsichtig sein.

27.08.2014