Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Regensommer ärgert Jugendherbergen
Nachrichten MV aktuell Regensommer ärgert Jugendherbergen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 09.10.2017
Rostock/Stralsund

Die Jugendherbergen in Mecklenburg-Vorpommern haben in diesem Jahr bislang etwas weniger Gäste als im Vorjahreszeitraum begrüßen können. Mit rund 114 600 Besuchern kamen bislang rund 1600 Reisende weniger als bis zum Oktober 2016. Das entspreche einem Rückgang um 1,4 Prozent, sagte eine Sprecherin des Deutschen Jugendherbergswerkes in Mecklenburg-Vorpommern. Einbußen habe es bei Gruppenreisen und wetterbedingt auch beim Zelten gegeben.

Auf dem Zeltplatz der landesweit größten Jugendherberge in Prora wurden in diesem Jahr rund 1700 Gäste weniger begrüßt. Es hätte besser laufen können, sagte die Sprecherin. Für das Jugendherbergswerk bedeute das Ergebnis, das Marketing im Bereich der Sport-, Musik- und Freizeitgruppen auszubauen. Mit einem Gästeanteil von 19 Prozent sei Mecklenburg-Vorpommern der größte Zielmarkt für die Jugendherbergen im Land, vor Berlin (17 Prozent) und Brandenburg (11 Prozent).

Mit Tagen der offenen Tür will das Jugendherbergswerk seine Angebote vor allem der heimischen Bevölkerung vorstellen. Nach Prora und Warnemünde öffnete am vergangenen Sonnabend auch die Stralsunder Jugendherberge auf der Halbinsel Devin ihre Türen für Interessierte.

Weitere Veranstaltungen finden am 28. Oktober in der Jugendherberge Greifswald und am 3. Dezember in der Jugendherberge Waren (Müritz) statt. Im Winterhalbjahr schließen neun der 18 Jugendherbergen.

Die großen Einrichtungen in den Städten bleiben geöffnet.

OZ

Gästerückgang lag bis September bei 1,4 Prozent.

09.10.2017

In der AfD-Landtagsfraktion übernehmen nationalistische Kräfte das Ruder

09.10.2017

In MV produzieren 21 Unternehmen Teile für Elektro-Fahrzeuge

09.10.2017
Anzeige