Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Reisen schafft Verbundenheit mit Nachbarn

Reisen schafft Verbundenheit mit Nachbarn

„Reisen bildet“ ist ein geläufiges Sprichwort, es bewahrheitete sich vor Jahrhunderten und gilt auch heute noch.

Voriger Artikel
Hansa siegt in Köln
Nächster Artikel
Comeback bei Hansa? Ex-Boss Müller will in den Aufsichtsrat

„Reisen bildet“ ist ein geläufiges Sprichwort, es bewahrheitete sich vor Jahrhunderten und gilt auch heute noch. Während meiner Kinder- und Jugendjahre, ich wurde 1935 geboren, war Reisen ein Fremdwort.

Winfried Schwarzer (81)

ist Rentner und begleitet

seit knapp drei Jahren die OSTSEE-ZEITUNG als

Leserbeirat.

Heute ist es anders. Viele Veranstalter bieten Reisen in fast alle Länder der Erde an. Von wenigen bis zehntausenden Euro ist vieles möglich. Ausgenommen sind Reiseziele mit sehr bleihaltiger Luft, in denen der Aufenthalt für Bewohner und Besucher lebensgefährlich ist.

Emotional besonders beeindruckte mich 2015 während einer Kroatienrundfahrt der Besuch in Dubrovnik. Im Heimatkrieg 1992, wie unsere Reiseführerin Sandra formulierte, wurde die Stadt von serbisch-montenegrinischen Streitkräften vom hohen Berg mit Artillerie beschossen. Wir konnten nachvollziehen, wie eine schutzlose Stadt zerstört wurde.

Reisen bildet und schafft gleichzeitig ein Gefühl der Verbundenheit mit den in anderen Ländern lebenden Menschen. Das Gefühl der Verbundenheit lässt keinen Platz für Streitigkeiten und kriegerische Auseinandersetzungen.

Vor einigen Wochen unternahmen meine Frau und ich eine Flussreise von Moskau nach St. Petersburg. Wir lernten freundliche und hilfsbereite russische Menschen kennen. Wir besichtigten Kathedralen und wertvolle historische Bauten, deren Zerstörungen während des 2. Weltkriegs mit viel Aufwand in den Nachkriegsjahren beseitigt wurden. Von den Reiseführern kamen oft die Worte „wurden im letzten Krieg zerstört“. Nie wurde gesagt „wurde von deutschen Soldaten zerstört“.

Ich schämte mich. Und dabei musste ich daran denken, dass wieder deutsche Panzer, nur 150 Kilometer entfernt von St. Petersburg, in Angriffsstellung gebracht werden.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Heute endet die Festspielsaison in Neubrandenburg / Mit 80000 Besuchern stellen die Festspiele MV den Vorjahresrekord ein / Warum die Klassikreihe jedoch nicht auf Rekordejagd geht und was ihm viel wichtiger ist, erzählt Intendant Markus Fein

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.