Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Rente: Was bleibt für den Ruhestand?

Rente: Was bleibt für den Ruhestand?

Leser-Umfrage: Ihre Erfahrungen sind gefragt

Rostock. Ist unsere Rente sicher? Und wenn ja: In welcher Höhe ist sie sicher? Diese und ähnliche Fragen zur Rente werden in den nächsten zwölf Monaten zum zentralen Thema des Bundestagswahlkampfes 2017 werden. Schon jetzt melden sich Politiker aller Parteien mit Vorschlägen zur Reform des deutschen Rentensystems zu Wort – von Arbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) bis zu CSU- Chef Horst Seehofer.

„Nirgends wird so viel Falsches geschrieben und gesagt wie bei der Rente“, warnt OZ-Leser Gerhard Kampschulte aus Stralsund. Etwa bei der Riesterrente, die immer noch gelobt werde, als wäre sie das Gelbe vom Ei. Die Einzigen, der daran verdienen würden, sind Riester selbst und die Versicherungsindustrie. „Die Menschen, die das Geld am meisten bräuchten, bekommen es gar nicht“, kritisiert Kampschulte. Denn wer bei der Rente aufstocken müsse, bekommt keine Riesterrente – diese geht an die Stelle, die die Aufstockung (gleich Sozialhilfe) bezahlt. Er sehe bei der großen Anzahl von 450-Euro-Jobbern in MV eine Katastrophe kommen, wenn bei der Rente nicht der Hebel herumgeworfen wird.

Experten gehen zwar davon aus, dass die Renten laut jüngstem Rentenversicherungsbericht bis 2029 im Schnitt um rund zwei Prozent pro Jahr steigen. Von den Löhnen koppeln sich die Renten immer mehr ab. Immer mehr geburtenstarke Jahrgänge gehen in den Ruhestand. Das Rentenniveau – das Verhältnis der Rente zu den Löhnen – liegt jetzt bei rund 48 Prozent. Zurzeit werden bis 2029 knapp 45 Prozent vorhergesagt. Nach einem Bericht des WDR droht fast jedem zweiten Bundesbürger, der ab 2030 in Rente geht, eine Altersversorgung auf Hartz-IV-Niveau.

Liebe Leser, wie sehen Sie unser Rentensystem? Welche Lücken hat es, wo läuft es gut? Bitte teilen Sie uns Ihre Meinung mit unter

OSTSEE-ZEITUNG, Richard-Wagner-

Straße 1a, 18055 Rostock

Telefon: 03 81/36 54 93,

Mail: leserreporter@ostsee-zeitung.de

bs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Heute endet die Festspielsaison in Neubrandenburg / Mit 80000 Besuchern stellen die Festspiele MV den Vorjahresrekord ein / Warum die Klassikreihe jedoch nicht auf Rekordejagd geht und was ihm viel wichtiger ist, erzählt Intendant Markus Fein

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.