Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Rostocker Soldatinnen vergewaltigt?
Nachrichten MV aktuell Rostocker Soldatinnen vergewaltigt?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.11.2017

/Rostock. Schwere Vorwürfe gegen einen 29-jährigen Bundeswehrsoldaten: Er soll zwei Soldatinnen auf einem Truppenübungsplatz in Todendorf (Schleswig-Holstein) sexuell missbraucht haben. Die Polizei bestätigte am Freitag entsprechende Medienberichte. Die beiden Frauen, 18 und 22 Jahre alt, stammen nach Angaben der Kieler Staatsanwaltschaft aus Rostock.

Der 29 Jahre alte Soldat sei in der Nacht zum Freitag in Gewahrsam genommen worden. Medienberichten zufolge gab es eine Feier mit rauschendem Abschluss auf dem Bundeswehr-Gelände. Alkohol soll in Strömen geflossen sein, auch Vorgesetzte hätten sich betrunken. Der Beschuldigte soll sich an den beiden Frauen vergangen haben. „Wir können den Einsatz bestätigen“, sagte Oliver Pohl von der Polizeidirektion Kiel. Der Tatverdächtige befinde sich in Polizei-Gewahrsam. „Wir stehen noch am Anfang der Ermittlungen“, so der Polizeisprecher. Die beiden Soldatinnen sind nach Auskunft der Staatsanwaltschaft bereits wieder in Rostock. Wie es ihnen geht, ist nicht bekannt.

OZ

Polizei informiert erst nach Medienberichten

11.11.2017

Einen turbulenten Parteitag erwarten AfD-Mitglieder am Sonntag in Gägelow. Es werde damit gerechnet, dass es einen Vorstoß des rechten Flügels bei der Wahl des neuen Landesvorstands gibt, ist zu hören.

11.11.2017

LKA-Experte Bruhn rät: Vorsicht bei Abfrage von sensiblen Bank-Daten

11.11.2017
Anzeige