Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Rügener Eiche ist Naturwunder
Nachrichten MV aktuell Rügener Eiche ist Naturwunder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 13.07.2013
Einer der ältesten Bäume auf Rügen: die 600-jährige Schirmeiche bei Putbus. Quelle: Uwe Driest
Putbus

Sie hat einen Stammumfang von 5,90 Meter, ist etwa 600 Jahre alt und könnte bald Deutschlands schönstes Naturwunder sein: die Schirmeiche bei Putbus auf der Insel Rügen.

Der imposante Baum ist einer von insgesamt 21 Bewerbern bei der Wahl zum Naturwunder 2013. Zur Auswahl stehen neben kurios gewachsenen Bäumen auch eindrucksvolle Höhlen, Felsen, Gewässer, Moore und Findlinge. Unter anderem zählen zur Konkurrenz eine zweibeinige Buche in Münden (Niedersachsen), eine steinerne Rose im Thüringer Schiefergebirge und der 4,5 Meter hohe Felsbrocken „Alter Schwede“ am Hamburger Elbufer.

„Gerade im Sommer zieht es die Menschen hinaus, um Naturschönheiten zu entdecken“, sagt Michael Beier von der Heinz Sielmann Stiftung. Die habe den Wettbewerb ins Leben gerufen, um auf die Wunder der Natur vor der eigenen Haustür und in den deutschen Urlaubsregionen aufmerksam zu machen.

Die Schirmreiche bei Putbus ist seit 1967 ein Naturdenkmal. Der Baum zählt zu den stärksten und ältesten Eichen der Insel Rügen. Zweiter Kandidat aus Mecklenburg-Vorpommern ist ein drei Hektar großer Wacholder-Kiefernwald in der Nossentiner Heide (Mecklenburgische Seenplatte). Bis zum 11. September kann man im Internet seine Stimme abgeben.

www.sielmann-stiftung.de

ks

Der Bund hat gestern Gespräche über eine Beteiligung an Bürgschaften für die Werften in MV bestätigt.

13.07.2013

Polizei prüft Parallelen zu anderen Straftaten. Der Tatverdächtige schweigt.

13.07.2013

Angesichts der tödlichen Badeunfälle zum Saisonbeginn hat der Wasserrettungsdienst des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) die Rettungsschwimmer zum härteren Durchgreifen an den Stränden aufgefordert.

13.07.2013
Anzeige