Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Rumänischer Segler ersetzt „Gorch Fock“
Nachrichten MV aktuell Rumänischer Segler ersetzt „Gorch Fock“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.04.2017

. Als Ersatz für die „Gorch Fock“ wird die Deutsche Marine den rumänischen Dreimaster „Mircea“ vorübergehend als Segelschulschiff für den Offiziersnachwuchs nutzen. Eine entsprechende Vereinbarung sei mit der rumänischen Marine getroffen worden, teilte die Marine gestern in Rostock mit. Die „Gorch Fock“ wird seit über einem Jahr repariert – für 75 Millionen Euro.

Vizeadmiral Rainer Brinkmann, Stellvertreter des Inspekteurs der Marine und Befehlshaber der Flotte und Unterstützungskräfte, hatte bereits Ende Februar die Entscheidung für die „Mircea“

angekündigt. Es sollte aber noch geprüft werden, ob sich die Sicherheitsstandards der „Gorch Fock“ auch auf der „Mircea“ erfüllen ließen. „Wir werden diese Standards nicht unterschreiten“, sagte Brinkmann. Die „Mircea“ ist wie die 1958 gebaute „Gorch Forck“ ein Dreimaster und mit 82 Metern ähnlich groß. Die rumänische Bark ist das einzige baugleiche Schwesterschiff der älteren „Gorch Fock I“, die heute in Stralsund im Hafen liegt.

OZ

Mehr zum Thema

Eigentlich war alles super – dann krachte alles zusammen: Trennung, Rosenkrieg, ein lebensgefährlicher Unfall. Jetzt meldet sich Sänger Adel Tawil zurück.

20.04.2017

„Ich finde, jede Frau sollte einen Beruf haben“, sagt Hannelore Hoger. Die 74-jährige Schauspielerin hat ihren Beruf sehr früh gefunden und Erfolg damit bis heute. Ein Buch gibt Einblicke in ihr Leben.

23.04.2017

Bürgermeister Beyer: Laut Gutachten hätte die Stadt mehr Finanzausgleich erhalten müssen

24.04.2017

Ministerpräsident beschimpft Demonstranten – und entschuldigt sich

25.04.2017
Wirtschaft Upcycling im Trend - Aus Alt mach Neu!

Es spart Kosten und schont die Umwelt: Immer mehr Unternehmen in MV setzen auf die Wiederverwertung von wertvollen Rohstoffen.

25.04.2017

Der Erfolg von Wahlkampf-Strategen richtet sich danach, ob ihre Ideen diskutiert werden. So gesehen hat die SPD in Mecklenburg-Vorpommern bereits einen Treffer gelandet.

25.04.2017
Anzeige