Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell SPD lässt sich von Billiglöhnern in MV bewirten
Nachrichten MV aktuell SPD lässt sich von Billiglöhnern in MV bewirten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:46 21.03.2013
Die SPD fordert 8,50 Euro in der Stunde – bucht aber auf Veranstaltungen Kellner für 6,62 Euro. Der Vorfall bringt Kanzlerkandidat Peer Steinbrück und Landeschef Erwin Sellering in Erklärungsnot. Quelle: Angelika Warmuth
Schwerin

Die SPD fordert 8,50 Euro in der Stunde – bucht aber auf Veranstaltungen in Rostock und für den Landesparteitag am 16. und 17. März in Salem (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) Kellner für 6,62 Euro. Das bestätigten Hoteliers der OSTSEE-ZEITUNG.

Der Vorfall bringt SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück und SPD-Landeschef Erwin Sellering in Erklärungsnot. Ministerpräsident Sellering zeigte sich peinlich berührt. „Das war uns nicht bewusst. Da müssen wir künftig genauer hinschauen“, bemühte sich der Regierungschef um Schadensbegrenzung.

Lesen Sie mehr zum Thema in der Donnerstagsausgabe der OSTSEE-ZEITUNG.

OZ

„Rostock Airways“ startet im August in Rostock-Laage täglich nach Frankfurt, München und Kopenhagen.

21.03.2013

Unbekannte haben eine Schule in Demmin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) mit einem Hakenkreuz beschmiert.Zentimeter große Symbol wurde mit schwarzer Farbe an die Rückwand des Gebäudes gemalt, wie eine Polizeisprecherin gestern sagte.

07.03.2013

Die Gesellschaft der Kinder- und Jugendpsychiater Deutschlands hat sich für die von ihrem Berufsstand im Nationalsozialismus verübten Verbrechen entschuldigt. Unter den rund 300 000 psychisch Kranken und Behinderten, die während der Nazi-Zeit ermordet wurden, waren mehr als 10 000 Kinder und Jugendliche.

07.03.2013