Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Sandsturm-Drama auf A19: Justiz stellt fünf Verfahren ein

Kavelstorf/Rostock Sandsturm-Drama auf A19: Justiz stellt fünf Verfahren ein

Nur in Einzelfällen will die Staatsanwaltschaft Strafbefehle gegen Beschuldigte beantragen in Zusammenhang mit dem Massen-Crash bei Kavelstorf, bei dem 2011 acht Menschen starben.

Voriger Artikel
Gut gerüstet in die Gartensaison 2014
Nächster Artikel
Aida-Schiffe 426 Millionen Euro teurer als geplant

So sah die Unfallstelle bei Kavelstorf am Nachmittag des 8. April 2011 aus. Ein Sandsturm führte zu einer Massenkarambolage auf der A19.

Quelle: Polizei

Kavelstorf. Drei Jahre nach dem schrecklichen Sandsturm-Unfall auf der A19 hat die Justiz die Ermittlungsverfahren gegen fünf der 24 Beschuldigten eingestellt. Laut Staatsanwaltschaft handelt es sich um Unfallbeteiligte, die in Richtung Rostock ins Geschehen verwickelt waren.

Auch 19 weitere Beschuldigte, gegen die wegen fahrlässiger Tötung ermittelt wird, werden sich wohl nicht in öffentlichen Verhandlungen verantworten müssen. Beabsichtigt sei allerdings, „in Einzelfällen Strafbefehle zu beantragen“, sagte Staatsanwalt Holger Schütt.

Bei dem Unfall nahe Kavelstorf waren am 8. April 2011 acht Menschen ums Leben gekommen.

 

 



ee

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Die Rostocker Staatsanwaltschaft will bis Ende April die Ermittlungen abschließen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.