Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Schiff blockiert Rostocker Hafen-Einfahrt
Nachrichten MV aktuell Schiff blockiert Rostocker Hafen-Einfahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.03.2016

Ein betrunkener Kapitän ist mit seinem 85 Meter langen Frachtschiff vor dem Rostocker Seehafen auf Grund gelaufen. Die „Abis Bergen“ aus den Niederlanden sei am Samstagabend unmittelbar nach ihrer Ausfahrt aus dem Hafen vom Kurs abgekommen und in Höhe der Insel Pagenwerder stecken geblieben, teilte die Wasserschutzpolizei gestern mit. Das havarierte Schiff blockierte die Hafeneinfahrt und schränkte den Schiffsverkehr teilweise ein. Ein Schlepperboot musste den Frachter befreien. Die Beamten der Wasserschutzpolizei stellten bei dem Kapitän starken Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest zeigte rund 1,5 Promille an. Den Mann erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Schiffsverkehrs.

Bereits am Samstagmorgen waren Einsatzkräfte gefordert. Beim Öl-Bunkern hatte der niederländische Zementfrachter „Gotland“ einen 150 mal 850 Meter großen Ölteppich im Seehafen verursacht. Rund 100 Liter Gasöl waren ins Hafenbecken gelangt, vermutlich wegen einer defekten Tankanzeige oder zu hoher Pumpleistung. Gegen den verantwortlichen Ingenieur ist Strafanzeige erstattet worden.

Ebenfalls am Sonnabend ist im Rostocker Fischereihafen ein Motorboot nach Schweißarbeiten in Flammen aufgegangen. Trotz des Einsatzes der Feuerwehr war das Boot völlig ausgebrannt.

OZ

Mehr zum Thema

Der Wahl-Hamburger und seine Band project Île bringen am 15. April ihre neue Platte „Fasst euch ein Herz“ heraus / Die Songs stellen die Musiker Ende April in Rostock und Stralsund vor

24.03.2016

Politikwissenschaftler hat ihr Wirken untersucht / Konsequenz fehle bei Einhaltung des Schweriner Weges

24.03.2016

756 Filme dürfen in Deutschland an Karfreitag nicht in den Kinos gezeigt werden. Auch tanzen ist vielerorts nicht erlaubt. Atheisten geht derlei staatliche Bevormundung auf die Nerven. Sie sprechen von Anachronismen. Soll man sie abschaffen?

25.03.2016

Allein Rostock richtet 86 befristete Stellen ein / Viele Posten sind aber noch nicht besetzt, da Flüchtlingszahlen seit Schließung der Balkanroute sinken / 300 Asylbewerber im März

29.03.2016

Der Mann, der sich am Donnerstag auf der A 14 erschossen hat, ist offenbar kein Unbekannter. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, soll es sich bei dem 46-Jährigen um den Unternehmer Mario U.

29.03.2016

Vier Menschen bei Zusammenstößen schwer verletzt — darunter ein Kind (9)

29.03.2016
Anzeige