Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Schmutzige Ostsee: Fischer werden den Müll nicht los

Rostock Schmutzige Ostsee: Fischer werden den Müll nicht los

Umweltschützer fordern klare Regeln für Entsorgung von Abfall in den Häfen des Landes, Minister Till Backhaus kündigt nach Kritik eine Offensive für kostenlose Annahme an

Voriger Artikel
Äpfel, Sanddorn, Indianerbanane - was gedeiht an der Küste?
Nächster Artikel
Mecklenburger Reiter startet in Amerika durch

Corinna Cwielag, BUND MV

Rostock. Tausende Tonnen Müll landen jedes Jahr in der Ostsee. Fischer finden Plastik & Co. in ihren Netzen, werden sie aber an Land nicht los. Einige sollen den Müll wieder ins Meer werfen, obwohl dies verboten ist. Umweltschützer kritisieren: Die Landesregierung nehme das Thema nicht ernst. Nachbarländer zeigen, wie es geht: In Schleswig-Holstein und Niedersachsen können Fischer in einem Dutzend Häfen ihren Müll kostenlos entsorgen.

Heute Ostsee-Tag in Rostock

Am UN-Welttag der Ozeane steht heute, 10 bis 18 Uhr, im Rostocker Stadthafen die Ostsee im Blickpunkt. Programm: Open Ship der Forschungsschiffe Deneb, Elisabeth Mann Borgese und Solea, Dialog mit Wissenschaftlern, 12 Uhr Preisverleihung Schülerwettbewerb, 14 Uhr Podiumsdiskussion, Thema: „Ostseeforschung – Ostseenutzung – Ostseeschutz“ (Bühne 602).

„Das Land muss das Thema in die Hand nehmen“, fordert Nadja Ziebarth, Meeresschutzbeauftragte des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND). In MV gebe es „große Lücken“. Zwar auch Anfänge in Sassnitz, mehr aber nicht. Der BUND warnt: Die zunehmende Müll-Belastung in der Ostsee zerstöre die Umwelt. Zu finden sei im Meer alles: Plastik, Styropor, Holz, Glas. Vögel und Meeressäuger bezahlten dies mit dem Leben, da sie sich im Abfall verheddern oder Plastikteile mit Nahrung verwechseln. Corinna Cwielag, BUND-Chefin in MV, fordert: „Müll muss von Schifffahrt und Fischerei problemlos und mit der Hafengebühr bezahlt in Häfen abgegeben werden können, Zuwiderhandlungen verfolgt und bestraft werden.“

Fischer berichten von ihrer Not mit dem Müll, wenn auch nur unter der Hand. Viel Plastik, aber auch Größeres, wie Fässer, seien schon beim Fischen hochgezogen worden. Nur: wohin damit? So sei mit Warnemünde „vom verbotenen Hafen“ die Rede. BUND-Frau Ziebarth stellt klar: „Man darf keinen Müll wieder ins Meer werfen, wenn er erst mal an Bord ist.“ Ein Ostsee-Fischer kontert, er könne sich Entsorgung nicht leisten. Rostocks Umweltsenator Holger Matthäus (Grüne) bot gestern spontan an, in Warnemünde Behälter für Müll aufzustellen. „Es müsste von Fischern oder BUND der Bedarf gemeldet werden.“

Dass es besser geht, sei an Ost- und Nordsee beim Projekt „Fishing for Litter“ (Fischen für den Müll) zu sehen, so Ziebarth. Etwa 3,5 Tonnen Müll trügen Fischer in sieben Häfen pro Jahr zusammen, sagt Justina Lethen, Umweltministerium Niedersachsen. Vier Häfen seien es in Schleswig-Holstein, an der Ostsee Burgstaaken und Heiligenhafen, zwei weitere sollen hinzukommen. „Wir unterstützen das Projekt“, sagt Nicola Kabel aus dem dortigen Umweltministerium.

Auch Fischer aus MV würden mitmachen. „Das ist ein Thema“, sagt Ingo Pinnow, Warnemünde. „Es ist aber eine Frage der Bezahlung“, erklärt Thorsten Wichmann vom Landesfischereiverband. Förderung sei nötig. Denn: „Fischer sind keine Umweltverschmutzer.“

MV werde größer bei „Fishing for Litter“ einsteigen, reagiert eine Sprecherin von Umweltminister Till Backhaus (SPD), „sobald die Finanzmittel zur Verfügung stehen“. Man wisse um den schlechten Zustand der Ostsee. Eine Untersuchung von Stränden zeigte: Auf 100 Metern wurden im Schnitt 68 Müllteile gefunden, am meisten, 404, auf Rügen. Laut BUND landet vieles davon im Wasser.Seite 2

Frank Pubantz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Mathias Jonas, Detlef Schulz-Bull, Christoph Zimmermann, Andreas Ebel und Michael Dähne (v.l.) diskutierten über den Zustand der Ostsee.

Experten diskutierten im OZ-Studio über Verschmutzung, Schifffahrt und Fischerei.

mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.