Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Schreiadler auf dem Heimflug

Demmin Schreiadler auf dem Heimflug

Die letzten vom Aussterben bedrohten deutschen Schreiadler haben den Heimflug in ihre ostdeutschen Brutreviere angetreten. Nach Informationen der Deutschen Wildtier Stiftung verließen die Raubvögel ihre südafrikanischen Winterquartiere und überflogen den Äquator.

Voriger Artikel
Festnahmen nach Anschlägen auf Windkraftanlagen und Automaten
Nächster Artikel
Rente mit 69: Landespolitiker sind empört

Der Schreiadler ist der kleinste in Deutschland heimische Adler und misst nur 61 bis 66 Zentimeter. Die Flügelspannweite kann knapp 1,70 Meter betragen.

Quelle: Getty Images

Demmin. „Wir erwarten die Tiere Mitte April in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg“, sagte Schreiadler-Experte Andreas Kinser gestern. Die auch Pommernadler genannten Raub- und Zugvögel sind in Deutschland extrem gefährdet. Bundesweit gab es im Vorjahr nur 108 Brutpaare, zwei mehr als 2011. Mit 85 Paaren gilt Mecklenburg-Vorpommern als wichtigstes Brutrevier.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.