Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Schwesig, Bartsch, Marteria: Diese Promis aus MV vom Hackerangriff betroffen
Nachrichten MV aktuell Schwesig, Bartsch, Marteria: Diese Promis aus MV vom Hackerangriff betroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 04.01.2019
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD), Rapper Marteria und Dietmar Barsch (Linke) sind vom Datendiebstahl betroffen. Quelle: Montage: Cornelius Kettler, Ove Arscholl
Rostock

Der massive Hacker-Angriff auf persönliche Daten von Politikern und Künstlern betrifft auch viele Prominente aus MV. Bislang Unbekannte haben im Internet über den Kurznachrichtendienst Twitter Telefonnummern, E-Mail-Adressen, aber auch persönliche Daten wie Kontoauszüge, Rechnungen oder Briefverkehre verbreitet. Es betrifft viele hundert Politiker aller Parteien im Deutschen Bundestag und Landesverbänden – außer die AfD. In MV sind Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) oder Innenminister Lorenz Caffier (CDU) Opfer der Hacker, aber auch Rapper Marteria.

Die Liste der Betroffenen ist lang. Bei der CDU sind Handynummern von der Bundestagsabgeordneten Eckhardt Rehberg, Philipp Amthor und Karin Strenz nun kein Geheimnis mehr. „Das ist besorgniserregend“, sagt Rehberg. Für ihn stelle der Vorfall eine Zäsur für den Umgang mit dem Internet dar. Hackerziel waren aber auch die CDU-Landtagsabgeordneten Dietmar Eifler, Egbert Liskow und Holger Kliewe oder Europaabgeordneter Werner Kuhn. Die meisten Daten sind über Angela Merkel einzusehen: Kontaktdaten, Briefe, Mail-Verkehr.

Schwesigs Handynummer ist öffentlich

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) erreicht die Hacker-Nachricht bei der Rückreise vom Urlaub auf der Insel Hiddensee. Ihre Handynummer ist nun quasi öffentliches Gut. Sonst ist die MV-SPD offenbar verschont geblieben. Ganz anders sieht es für die Bundesspitze und SPD-Minister der Bundesregierung aus. Schwesig reagiert kämpferisch auf die Attacke: „Das muss aufgeklärt werden. Wir lassen uns davon nicht einschüchtern.“

Bei den Linken im Land hat es Landtagsmitglied Peter Ritter am schlimmsten getroffen. Gehackt sind Adresse, Handy- und Festnetznummer, Email-Kontaktliste und Adressbuch. „Das nervt“, sagt Ritter. Vor kurzem waren alle seine Internet-Zugänge gekapert und manipuliert worden. Mit Handynummern betroffen sind auch die Linken-Landtagsmitglieder Torsten Koplin, Jeannine Rösler und Wolfgang Weiß, auch Dietmar Bartsch und Heidrun Bluhm aus dem Bundestag. Für Linken-Landeschefin Wenke Brüdgam ist der Hackerangriff „eine Kampfansage gegen die demokratischen Parteien“.

Claudia Müller (Grüne): „Erschreckend“

„Es ist erschreckend, dass wir dem so schutzlos gegenüber stehen“, sagt Grünen-Bundestagsmitglied Claudia Müller. Während von ihr und den beiden Landesvorsitzenden Ulrike Berger und Claudia Schulz sowie dem früheren Landtagsfraktionschef Jürgen Suhr „nur“ Telefonkontakte gehackt sind, betrifft es den früheren Grünen-Landeschef Johann-Georg Jaeger massiver. Neben umfangreichen Kontaktdaten sind hier auch private Fotos, Rechnungen und Ausweiskopien veröffentlicht – sogar von Familienmitgliedern.

Die FDP ist offenbar mit einem blauen Auge davongekommen. Ein Bundestagsmitglied sei gehackt, die Daten von 27 aber „erbeutet“ worden, heißt es vom Landesverband.

Vertreter mehrerer Parteien forderten am Freitag eine Verschärfung der Datenschutzregeln im Internet. IT-Experten vermuten, dass der Daten-Klau über den gezielten Angriff einzelner E-Mail-Accounts erfolgte. Auch von einem möglichen Hack aus China oder Russland ist die Rede – unbestätigt. Sicherheitsbehörden von Bund und Land untersuchen den Fall. Laut Innenministerium besteht „keine konkrete Gefährdung“ für Betroffene aus MV. Negative Konsequenzen hatte der Hacker-Angriff für Betroffene bereits. Einige Politiker bekamen von Unbekannten anrüchige Nachrichten auf ihr Handy.

Heinz Müller, Datenschutzbeauftragter des Landes, ist besorgt. Der Vorgang zeige, dass die Technik nicht sicher ist. „Heute sind es die Daten von Bundestagsabgeordneten und morgen von Krankenhaus-Patienten, die abgegriffen werden“, so Müller. „Es besteht die Gefahr, dass wir zu gläsernen Menschen und zum Spielball wirtschaftlicher Interessen werden.“ Daher müsse es jetzt eine verstärkte Diskussion über Datensicherheit geben.

Mehr zum Thema:

Hackerangriff : Schwesigs Handynummer im Netz veröffentlicht

Experte: Hackerangriff war „eindeutig Fleißarbeit“

Was wir über den Hackerangriff wissen

Merkel und Böhmermann – Wer vom Hackerangriff betroffen ist

Frank Pubantz

MV aktuell Rekord bei Musik-Event im Nordosten - 94 000 Besucher bei Festspielen MV

Positive Jahresbilanz für die Festspiele im Jahr 2018: Mehr als 94 000 Besucher seien bei den rund 180 Konzerten und Veranstaltungen gezählt worden – ein Rekord, sagte eine Sprecherin des Musikevents am Freitag in Schwerin.

04.01.2019

Von dem umfassenden Datenklau bei Politikern und Prominenten sind etliche Spitzenpolitiker aus MV betroffen: Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD), Innenminister Lorenz Caffier (CDU) sowie mehrere Bundestagsabgeordnete.

04.01.2019

Aktuelle Zahlen vom Arbeitsmarkt in MV: Die Zahl der Arbeitslosen ist im Dezember im Vergleich zum Vormonat zwar gestiegen, aber deutlich niedriger als in den vergangenen Jahren.

04.01.2019