Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell „Seefuchs“ legt ab zur ersten Rettungsfahrt
Nachrichten MV aktuell „Seefuchs“ legt ab zur ersten Rettungsfahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 19.05.2017
Stralsund/Valetta

Leinen los: Der ehemalige Fischkutter „Seefuchs“ ist gestern zu seiner ersten Rettungsfahrt im Mittelmeer aufgebrochen. Die zehnköpfige Crew legte am Morgen auf Malta ab. In den kommenden zwei Wochen wird sie nonstop vor der libyschen Küste patrouillieren. Die „Seefuchs“ war zu DDR-Zeiten in Sassnitz auf Rügen beheimatet und später als Forschungsschiff im Einsatz. Jetzt leistet sie wie ihr Schwesterschiff „Sea-Eye“ Erste Hilfe auf hoher See: Die „Seefuchs“-Besatzung versorgt Menschen in Seenot mit Schwimmwesten und verhindert, dass deren meist überfüllte Flüchtlings-Schlauchboote kentern. Die Evakuierung der Geretteten übernehmen dann Marineschiffe oder die italienische Küstenwache. Übrigens: Am 29. Mai legt die „Seefuchs“

zur zweiten Mission ab. An Bord wird dann auch ein Vorpommer sein. Konrad Küchler (24) aus Stralsund heuert als Mechaniker auf dem Schiff an. ab FOTO: SEA-EYE.ORG

OZ

Mehr zum Thema

„Immer noch Mensch“ – neues Album des Pop-Poeten, mit dem er auf Tour geht

16.05.2017
Sport Grimmen Stralsund/Bergen/Grimmen/Ribnitz-Damgarten - Reparatur-Stau bei Sportstätten im Kreis

Sechs Sportstätten hat der Landkreis Vorpommern-Rügen in seiner Obhut. Der Sanierungsstau der Einrichtungen in Bergen, Grimmen, Ribnitz Damgarten, Velgast, Stralsund und Franzburg ist mit fast sechs Millionen Euro sehr groß. Jetzt wurde eine umfangreiche Bestandsaufnahme vorgelegt.

16.05.2017

In der Formel 1 hat McLaren gerade keinen Lauf. Dafür läuft es auf der Straße. In einer Modellgeneration haben es die Briten mit Autos wie dem MP4-12C auf Augenhöhe mit Ferrari und Co gebracht. Mit dem 720S wollen sie die Konkurrenz aus Italien vollends überflügeln.

17.05.2017

Große Teile des Stadtzentrums entstanden per Computerspiel Minecraft

19.05.2017

Das Gotteshaus in Greifswald wird zurzeit saniert

19.05.2017

. Der Bau weiterer Windparks wird in Mecklenburg-Vorpommern nicht durch strengere Abstandsregeln eingeschränkt.

19.05.2017