Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Semmelrogge macht „Urlaub“ vom Knast
Nachrichten MV aktuell Semmelrogge macht „Urlaub“ vom Knast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:07 27.08.2013
Martin Semmelrogge. Quelle: dpa
Schwerin

Da staunten die Schweriner Boxfreunde nicht schlecht: Beim Europameister-Titelkampf von Jürgen Brähmer Samstagnacht in der Sport- und Kongresshalle nahm Schauspieler Martin Semmelrogge (57) in den vorderen Zuschauerreihen Platz. Denn eigentlich übernachtet Semmelrogge seit Mitte Januar in der Justizvollzugsanstalt Waldeck bei Rostock, wo er im offenen Vollzug eine mehrmonatige Haftstrafe verbüßt.

Spätestens um 22 Uhr muss Semmelrogge in der Anstalt sein. Tagsüber arbeitet der Mime beim Piraten-Freiluft-Spektakel in Grevesmühlen. Der Box-Kampf endete um 1.06 Uhr. Zuschauer fragen sich: Verstieß der schillernde Schauspieler gegen seine Auflagen und wird demnächst wieder die Spalten der Boulevard-Medien füllen — diesmal als flüchtiger Häftling?

Das Schweriner Justizministerium winkt ab: Semmelrogge hatte von Freitag bis gestern „Langzeitausgang“, sozusagen Kurzurlaub vom Knastbett. „Insofern kann es durchaus sein, dass er in der Zeit nachts in Schwerin war“, sagt Ministeriums-Sprecher Tilo Stolpe.

Bis zum 23. Oktober ist der Mime, der einst mit Wolfgang Petersesens U-Boot-Drama „Das Boot“ international bekannt wurde und auch für Steven Spielberg in einer Nebenrolle vor der Kamera stand („Schindlers Liste“), noch „Gast“ in Waldeck. Ursprünglich sollte er schon seit Mitte August auf freiem Fuß sein. Doch zu der achtmonatigen Haftstrafe kam eine weitere von vier Monaten hinzu. Laut Ministerium beruht die auf Vergehen aus früheren Tagen, die nicht während der Haft verübt wurden. In allen Fällen gehe es um „Verkehrsdelikte“. Semmelrogge hatte immer wieder Ärger mit der Justiz, wegen Fahren ohne Führerschein, Kaufhausdiebstahl und Drogenbesitz.

Bei guter Führung kommt er Mitte September frei. Vorher könnte er sich noch ein paar nächtliche Boxkämpfe ansehen: Semmelrogge hat drei weitere Ausgänge beantragt.

gkw

Der Bau der Scandlines-Fähren hat nach Erkenntnissen im Werften-Untersuchungsausschuss die Finanzierungslücke der P+S-Werften 2009 um bis zu 142 Millionen Euro vergrößert.

27.08.2013

DAK-Urlaubsreport: Viele Arbeitnehmer erholen sich nicht oder werden in den Ferien sogar krank. Ein Grund dafür ist die ständige Erreichbarkeit für Chefs und Kollegen.

27.08.2013

Die Polizei hat einen aus Vorpommern stammenden mutmaßlichen Drogenhändler in Brandenburg auf frischer Tat ertappt. Der 54-Jährige wurde bereits am 22.

27.08.2013