Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Seniorin (67) um 60000 Euro geprellt
Nachrichten MV aktuell Seniorin (67) um 60000 Euro geprellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:10 11.03.2016

60000 Euro hat ein Betrüger bei einer Greifswalderin (67) erbeutet, als er ihr vorgaukelte, ein Polizist zu sein. Wie Polizei-Sprecher Axel Falkenberg gestern erklärte, sei der Betrugsfall vom Februar den echten Beamten erst jetzt mitgeteilt geworden.

Danach erhielt das Opfer seit Ende Januar ständig Anrufe eines Mannes, der sich als Polizist ausgab. Dieser fragte die Frau nach Bargeld und Wertgegenständen aus. Der Betrüger erzählte ihr, dass eine ausländische Bande Kenntnis über ihr Vermögen habe, weil an einem Tatort Dokumente mit ihrer Bankverbindung und Passwörtern aufgetaucht seien. Die Frau glaubte ihm, zumal der falsche Polizist erklärte, dass ihr Besitz an Depot- und Spareinlagen nun nicht mehr sicher sei. Obwohl die Bank stutzig wurde und sie davon abhalten wollte, verkaufte das Opfer — telefonisch angeleitet vom Täter — ein größeres Depot und brachte das Geld — 60000 Euro — nach Hause. Ein Bote holte das Geld zur „sicheren Verwahrung bei der Polizei“ dann ab.

Erst vor wenigen Tagen waren in Stralsund drei solcher Fälle bekannt geworden. In Greifswald war es am 1. März zu einer Bargeldübergabe von über 40000 Euro gekommen (die OZ berichtete).

Falkenberg rät, am Telefon keine Details zu finanziellen Verhältnissen preiszugeben und sofort den Notruf 110 anzuwählen. C. Meerkatz

OZ

. Die Oppositionsfraktionen der Linken und der Grünen haben einem Antrag der Koalitionsfraktionen SPD und CDU zum weiteren Ausbau des Bio-Landbaues zugestimmt.

11.03.2016

. Eine Woche nach den Flüchtlingsprotesten vor der Notunterkunft in Jördenstorf hat sich die Lage in dem Ort im Kreis Rostock wieder entspannt.

11.03.2016

. Verbraucher in Deutschland wollen nach den Worten des Bio-Marketingexperten Ulrich Hamm von der Universität Kassel zunehmend „Genuss ohne schlechtes Gewissen“ einkaufen.

11.03.2016
Anzeige