Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Setzte Polizei minderjährigen V-Mann ein?

Schwerin Setzte Polizei minderjährigen V-Mann ein?

Schwere Vorwürfe gegen die Polizei in MV: Nach Recherche des NDR Radio MV soll ein Mann bereits als Jugendlicher im Auftrag der Ermittler tätig gewesen sein – in der Drogen- und Rockerszene sowie im Vorfeld des G8-Gipfels.

Voriger Artikel
AfD-Kreisverbandsvorsitzender tritt nach Intrige zurück
Nächster Artikel
So klingt der neue Song von Marteria

Rechtsanwalt Peter-Michael Diestel erhebt schwere Vorwürfe gegen die Polizei in MV. (Archivfoto)

Quelle: Stefan Sauer / Dpa

Schwerin. Schwere Vorwürfe gegen die Polizei in MV: Nach Recherche des NDR Radio MV soll ein Minderjähriger durch die Ermittler als V-Mann eingesetzt worden sein. Dies behauptet Rechtsanwalt Peter-Michael Diestel, der den heute 29-Jährigen juristisch vertritt.

Sein Mandant sei demnach bereits als 15-Jähriger ohne Einwilligung seiner Eltern konspirativ tätig gewesen – sowohl in der Drogenszene als auch später im Vorfeld des G8-Gipfels. In Heiligendamm soll er als Mitglied einer PDS-Nachwuchsorganisation die Szene der Gipfelgegner ausspioniert haben. Außerdem soll der V-Mann in der Rockerszene unter anderem bei den Hells Angels eingesetzt worden sein.

Die Tätigkeit für die Ermittler endete demnach 2014, danach sei der Mecklenburger ins kriminelle Milieu abgestürzt und 2016 zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Im Gefängnis, so NDR Radio MV weiter, sei Diestels Mandant enttarnt worden und von Mithäftlingen gewalttätig attackiert worden, sodass er von Bützow nach Süddeutschland verlegt werden musste.

Polizeipräsidium Rostock weist Vorwürfe zurück

Das Polizeipräsidium Rostock weist die schweren Vorwürfe zurück. „Wir haben definitiv keinen Minderjährigen als V-Mann eingesetzt“, so Sprecherin Isabel Wenzel. „Der Vorwurf ist falsch.“

Auch das Innenministerium prüft. „Wir haben alle betreffenden Polizeistellen, die für eine mögliche V-Mann-Werbung beim G8-Gipfel in Frage kommen, um  ine Stellungnahme gebeten“, erklärt Sprecher Michael Teich. Das Justizministerium wollte sich nach Angaben des Radiosenders nicht zu dem Fall äußern.

oz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.