Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Sieben Brände: Polizei jagt Serientäter in Rostock
Nachrichten MV aktuell Sieben Brände: Polizei jagt Serientäter in Rostock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:10 19.05.2017
Mehrere Brände beschäftigten in der Nacht zu gestern Feuerwehr und Polizei in Rostock. Quelle: Foto: Stefan Tretropp
Rostock/Greifswald

Schon wieder hält eine Brandserie Feuerwehren und Ermittler in Rostock in Atem – dieses Mal im Nordosten der Stadt: Innerhalb von nur einer Nacht mussten die Feuerwehren dort sieben Brände löschen. In den Stadtteilen Dierkow und Toitenwinkel gingen in der Nacht zu gestern unter anderem ein Carport, ein Bagger und zwei Autos in Flammen auf.

Die Polizei geht von Brandstiftung aus, die Ermittlungen laufen. Nach Angaben von Polizeisprecherin Dörte Lembke nahm die Brandserie an der Hinrichsdorfer Straße ihren Anfang. Dort brannten mehrere Unterstände und der Schuppen eines Gartenfachmarktes. Rasenmäher, Kisten und kleine Erntemaschinen wurden Opfer der Flammen. Auf dem Gelände einer benachbarten Berufsschule brannten Mülleimer. In der Folge setzten die Täter Müllcontainer in Brand, auch einen Bagger und einen Kleidercontainer fackelten sie ab. Zudem brannten ein Ford Mondeo und ein Opel Corsa aus. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden der Brandnacht auf 100000 Euro. Ob ein oder mehrere Täter am Werk waren und ob sie mit brennbaren Flüssigkeiten hantierten – noch kann und will Polizeisprecherin Dörte Lembke dazu nichts sagen. „Aus ermittlungstaktischen Gründen. Wir haben aber erste Anhaltspunkte.“ Noch in der Nacht sicherten Fachleute der Kripo Spuren. „Wir setzen nun Spezialisten ein“, betont Lembke. Zudem sollen Zeugen vernommen werden. Die Polizei sei optimistisch, die Serie schnell aufklären zu können.

Denn zuletzt war den Ermittlern dies bei Serien-Brandstiftern immer gelungen: 2014 etwa sorgte eine Brandserie auf dem Gelände der ehemaligen Molkerei in Brinckmansdorf bei Rostock für Schlagzeilen.

Nach gut zwei Wochen konnte die Polizei zwei junge Rostocker – damals 17 und 21 Jahre alt – fassen. Sie gaben als Motiv „Langeweile“ an. Kurz vor Weihnachten 2016 brannten im Rostocker Stadtteil Evershagen dann fast eine Woche lang jede Nacht Autos. Die Ermittler fassten einen 22-Jährigen. Motiv unklar.

Rostock ist kein Einzelfall – immer wieder kommt es auch in anderen Landesteilen zu Häufungen von Bränden. Erst vor wenigen Tagen brannten etwa mehrere Autos in Greifswald. In der Hansestadt und ihrer Umgebung gibt es seit mehr als einem Jahr gehäuft Brandstiftungen, oft auch mehrere Feuer in einer Nacht. Dabei wurden etliche Gewerbebauten und immer wieder auch Autos zerstört.

In Demmin (Seenplatte) hat die Polizei Anfang Februar eine Brandserie aufgeklärt. Als Tatverdächtiger wurde ein 18-Jähriger ermittelt. Bei neun Bränden waren Müll- und Papiercontainer ausgebrannt, eine Fassade beschädigt und ein Wohnhaus zerstört worden. Der Beschuldigte hatte eingeräumt, mehrere Brände gelegt zu haben.

Und Anfang des Jahres war ein 20 Jahre alter Feuerwehrmann aus Testorf bei Grevesmühlen verurteilt worden. Das Gericht war überzeugt davon, dass der junge Mann, der seit Ende 2015 zur Rütinger Feuerwehr gehörte, für eine Brandserie im Frühjahr 2016 in der Gemeinde verantwortlich ist. Der Angeklagte hatte die insgesamt fünf Taten nach seiner Festnahme gestanden, das Geständnis aber später widerrufen.

Daneben gibt es noch eine Reihe weiterer Brände in der Region, die bis heute nicht geklärt sind. So gingen Anfang 2016 in Mühlen Eichsen, nur wenige Kilometer von Rüting entfernt, drei Transporter in Flammen auf. Ursache: Brandstiftung. Hinzu kommen ein Brand in einem Recyclinghof in Neu Degtow bei Grevesmühlen und weitere Brände, wie im nahen Damshagen.

Stefan Tretropp, Andreas Meyer und Thomas Luczak

Mehr zum Thema

„Immer noch Mensch“ – neues Album des Pop-Poeten, mit dem er auf Tour geht

16.05.2017
Sport Grimmen Stralsund/Bergen/Grimmen/Ribnitz-Damgarten - Reparatur-Stau bei Sportstätten im Kreis

Sechs Sportstätten hat der Landkreis Vorpommern-Rügen in seiner Obhut. Der Sanierungsstau der Einrichtungen in Bergen, Grimmen, Ribnitz Damgarten, Velgast, Stralsund und Franzburg ist mit fast sechs Millionen Euro sehr groß. Jetzt wurde eine umfangreiche Bestandsaufnahme vorgelegt.

16.05.2017

In der Formel 1 hat McLaren gerade keinen Lauf. Dafür läuft es auf der Straße. In einer Modellgeneration haben es die Briten mit Autos wie dem MP4-12C auf Augenhöhe mit Ferrari und Co gebracht. Mit dem 720S wollen sie die Konkurrenz aus Italien vollends überflügeln.

17.05.2017

Große Teile des Stadtzentrums entstanden per Computerspiel Minecraft

19.05.2017

Das Gotteshaus in Greifswald wird zurzeit saniert

19.05.2017

. Der Bau weiterer Windparks wird in Mecklenburg-Vorpommern nicht durch strengere Abstandsregeln eingeschränkt.

19.05.2017