Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
So funktioniert also Demokratie!

So funktioniert also Demokratie!

Ich habe noch nie erlebt, dass im Vorfeld einer demokratischen Wahl eine Partei (AfD) und ihre Wählerschaft öffentlich und medial so verunglimpft wurden.

Ich habe noch nie erlebt, dass im Vorfeld einer demokratischen Wahl eine Partei (AfD) und ihre Wählerschaft öffentlich und medial so verunglimpft wurden. So viel Antiwerbung gab es nicht mal zu Hochzeiten der NPD in Deutschland. Wo ist denn die Toleranz und die Courage der demokratischen Parteien, die sie von uns immer verlangen?

Ja, ich bin AfD-Wähler bei dieser Wahl gewesen und habe auch kein Problem, dies öffentlich zu bekennen. Ja, ich habe konservative Ansichten, was unser und mein Land angeht. Ich habe mich bewusst für die AfD entschieden, weil ich auf Suche nach Alternativen zu den etablierten Parteien bin. Selbst bei der AfD konnte ich keine 100 prozentige Meinungsübereinstimmung finden, dennoch war es mehr als bei anderen demokratischen Parteien.

Ich habe tagtäglich internationale Kundschaft und einen internationalen Freundeskreis. Menschen, mit denen ich gesprochen habe, haben mir bestätigt, dass die Grundinteressen der eigenen Bevölkerung im Land Priorität haben. Sagt man dies in Deutschland öffentlich, wird man sofort in die rechte Ecke gestellt. Nur ein Beispiel für Toleranz gegenüber Andersdenkenden: Ich habe mich mit einem Geschäftsinhaber über die Wahlen ausgetauscht. Dann kam eine Kundin zu ihm in den Laden und hat unser Gespräch mitbekommen. Wir haben sie höflich gefragt, ob sie uns mitteilen würde, wen denn sie gewählt hat. Die Kundin hat darauf geantwortet: „Ich habe die SPD gewählt, weil sich sowieso nichts ändern wird!“ Ich habe ihr geantwortet: „Ok, das ist Ihre Entscheidung. Ich respektiere diese und Sie müssen sich auch dafür nicht erklären oder rechtfertigen, Punkt!“

Es hat aber mein Gefühl bestärkt, dass die Menschen in der Region schon lange nicht mehr politisch mitgenommen werden. Ihnen wird das Gefühl vermittelt, über sie oder für sie wird entschieden und nicht mehr mit ihnen – man fühlt sich entmündigt. Sachliche oder logische Gegenargumente zählen bei SPD und CDU nicht, sie werden einfach ignoriert oder abgeschmettert. Was die beiden Parteien SPD und CDU vorgeben, wird gemacht. Punkt und Ende der Diskussion.

Die Menschen in unserer Region haben aber ein feines Gespür dafür und fühlen sich traumatisiert. Diese Zeit gab es schon einmal bis 1990, dass nur die Partei die Richtung vorgab und entschied, was richtig für die Menschen ist, was sie machen dürfen und was nicht. In dieser Zeit leben wir aber nicht mehr – oder?

Gibt es denn noch Demokratie oder ist es nur noch Scheindemokratie? Daher wehren sich immer mehr Menschen in MV gegen solch einen Umgang und Rückfall in diese alten Strukturen. Weil unsere Region nun verstärkt AfD gewählt hat, wird Hass und Panik verbreitet – bis weit unter die Gürtellinie! Ist das nicht eigentlich populistisches Verhalten?

Liebe SPD und CDU, Sie haben mit Ihrer Politik und Ihrem Auftreten in MV erst den Nährboden für die AfD geschaffen. Es würde keine AfD in MV geben, wenn die demokratischen Parteien ihren Wählerauftrag ordnungsgemäß ausführen und im Sinne des Volkes handeln würden. Sich nach der Wahl hinzustellen und zu sagen: „Wir haben alles richtig gemacht!“ signalisiert den Bürgern eindeutig Selbstverherrlichung, Anstandslosigkeit und Kritikunfähigkeit mit sich selbst. Man sollte sich lieber bei SPD und CDU fragen, warum sogar SPD- und CDU-Stammwähler AfD gewählt haben.

Ich muss Lars Bergemann (Kandidat für Die Linke im Wahlkreis 30 Vorpommern-Greifswald III, die Redaktion) Respekt zollen. Auch wenn wir unterschiedliche Ansichten haben, hat er erkannt, dass es Zeit ist für eine sachliche und tolerante Auseinandersetzung miteinander. Ich freue mich daher auch schon über den folgenden Meinungsaustausch.

Ich frage mich, wer ist nun wirklich dumm? Die Bürger, die demokratisch AfD gewählt haben, oder der Teil der Gesellschaft, der das Wahlergebnis nicht akzeptieren und tolerieren kann – oder sich nicht damit ernsthaft auseinandersetzen will und sich deshalb jetzt so demokratisch danebenbenimmt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.