Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Spediteure klagen über hohe Mehrkosten
Nachrichten MV aktuell Spediteure klagen über hohe Mehrkosten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 14.10.2017
Tribsees

. Die Teilsperrung der Autobahn 20 bei Tribsees auf unbestimmte Zeit hat nach Ansicht des Verkehrsgewerbes für die Speditionen schlimme Folgen.

Dietmar Eifler, Sprecher der CDU-Fraktion Quelle: Foto: Stephan

Für die gesamte Wirtschaft fielen erhebliche Mehrkosten an, sagte der Geschäftsführer des Landesverbands des Verkehrsgewerbes, Norbert Voigt, gestern. Die Spediteure würden diese Mehrkosten, die durch den zusätzlichen Zeitaufwand auch durch Staus auftreten, nicht tragen können. Letztlich werde der Verbraucher etwa beim Einkaufen dafür zur Kasse gebeten.

Angesichts dieser Auswirkungen sei nicht hinnehmbar, dass an den vielen Baustellen im Land nur tagsüber gearbeitet werde, sagte Voigt. Auf zwei der drei Autobahnen in Mecklenburg-Vorpommern seien aktuell große Baustellen, auch viele Bundesstraßen seien deshalb blockiert. Dabei gehe es dem Verband nicht nur um Lkw-Fahrer, die durch längere Fahrzeiten belastet würden, betonte er. Auch die Anwohner an den Umleitungsstrecken seien teils extremen Belastungen ausgesetzt.

Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Dietmar Eifler, forderte vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Folgen und der immensen Kosten für die Wiedererrichtung eine aktuelle Berichterstattung zu den Gründen der Fahrbahnabsackungen.

Sein SPD-Kollege Jochen Schulte betonte, dass es bei der Bauqualität keine Kompromisse geben dürfe. „Ein ,innovatives’ Bauverfahren, wie man es vor zwölf Jahren angewandt hat, scheidet dieses Mal aus.“

OZ

Dünne Säulen aus Sand und Zement sollten die A 20 über das Moor an der Trebel tragen / Wie viele es genau sind, weiß offenbar niemand mehr so genau

14.10.2017

. Ein Notsicherungsfonds des Landes soll vom kommenden Jahr an in Mecklenburg-Vorpommern bei der Rettung maroder Gutsanlagen und Schlösser helfen.

14.10.2017

Eine 68 Jahre alte Frau hat sich bei Neustrelitz (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) am Donnerstagabend auf die Suche nach Pilzen gemacht – und verirrt.

14.10.2017