Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Spektakuläre Bilder aus dem All: So trocken ist der Norden
Nachrichten MV aktuell Spektakuläre Bilder aus dem All: So trocken ist der Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 27.07.2018
Die Auswirkungen der wochenlangen Trockenheit im Norden – sie sind mittlerweile selbst aus dem Weltall zu erkennen Quelle: esa
Rostock

Die Auswirkungen der wochenlangen Trockenheit im Norden – sie sind mittlerweile selbst aus dem Weltall zu erkennen: Auf spektakulären Satellitenbildern der Europäischen Weltraum-Agentur ESA (European Space Agency) ist deutlich zu sehen, wie sich die Vegetation in Dänemark, Norddeutschland und dem Süden Schwedens innerhalb der vergangenen nur drei Wochen verändert hat.

Die Aufnahmen stammen von Sentinel 3. Das erste Bild zeigt die westliche Ostsee am 30. Juni – in satten grünen Farben. Nur drei Wochen später – auf Aufnahmen vom 19. Juli (also noch vor der Hitzewelle der vergangenen Woche) – ist das Grün größtenteils verschwunden. Stattdessen sind weite Flächen braun und gelblich.

Zum Thema

Klicken Sie hier, um weitere Fotos der Dürre aus dem Weltall zu sehen

Die ESA und auch der Deutsche Wetterdienst sprechen mittlerweile von einer Dürre im Norden Europas. Der Erdbeobachtungssatellit ist Teil des europäischen Copernicus-Programmes und dient der Überwachung der Umwelt aus dem All. Sentinal 3 umkreist die Erde im Abstand von knapp 812 Kilometern. 

Andreas Meyer