Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Sperrung der Rügenbrücke sorgt für Verärgerung
Nachrichten MV aktuell Sperrung der Rügenbrücke sorgt für Verärgerung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 07.10.2018
Auf Grund einer Demonstration ist die Rügenbrücke am Sonnabend überraschend in eine Fahrtrichtung komplett gesperrt worden. Dies hatte bei Autofahrern und Bahnreisenden zu Verärgerung geführt. Quelle: Hartmut Heidrich
Stralsund

Laut Polizei hatte das Verwaltungsgericht Greifswald die Raddemo erst am Vortag genehmigt. Weil die knapp 100 Radler gemeinsam vom Alten Markt bis zu dem Pylonen auf der Brücke fahren wollten, wurde die Fahrbahn in Richtung Stralsund für etliche Stunden gesperrt. Der Verkehr ist über den Rügendamm umgeleitet worden. Da auch dieser derzeit teilweise nur einspurig befahrbar ist, staute sich der Verkehr.

Angemeldet worden war die Demonstration nach eigenen Angaben von der Initiative „Seebrücke“. Mit der Veranstaltung solle auf die anhaltende humanitäre Katastrophe im südlichen Mittelmeer aufmerksam gemacht werden. Mit mehreren Redebeiträgen und der Enthüllung eines 30 Meter langen Banners auf der Rügenbrücke hätten die Teilnehmer „ihr Unverständnis und ihre Empörung über die Außenpolitik der europäischen Staaten zum Ausdruck“ gebracht, teilte die Greifswalder Initiative mit

„Wir finden es unerträglich, dass mit unserer aggressiven Wirtschaftspolitik Menschen in anderen Teilen dieser Erde in existentielle Not gebracht werden und dann unglaubliche Summen an Steuergeldern investiert werden, um bereits weit vor den Grenzen der EU unüberwindbare Barrieren zur Abwehr der davon betroffenen Menschen errichten zu lassen“, sagte eine Sprecherin des Bündnisses. Unter Autofahrern, aber auch Bahnreisenden sorgte die Aktion für Verärgerung. Grund dafür war auch die ohnehin seit Wochen andauernde Sperrung der Bahnverbindung zwischen Stralsund und der Insel Rügen, weshalb der Schienenersatzverkehr auf der Rügenbrücke von den Einschränkungen durch die Raddemo betroffen war.

Taxifahrer Hartmut Heidrich: „Der Verkehr musste über die alte Brücke geführt werden, wo eine Bauampel steht. Schienenersatzbusse konnten den Zeitplan nicht einhalten, da sie dort nun im Stau standen. Die Fahrgäste haben ihren Anschlusszug dann nicht geschafft.“

oz

Viele Stadtparks in MV sind nach dem Hitze-Sommer nicht grün, sondern braun und verbrannt. Doch nicht nur das Gras hat gelitten, auch den Bäumen geht es nicht gut. Die Botaniker schauen nun sehr genau hin, um mögliche Schäden zu finden.

07.10.2018

Ein Wolf hat in der Nähe von Rostock mehrere Schafe gerissen. 15 Tiere wurden tot gefunden, zehn weitere wurden teils so schwer verletzt, dass sie geschlachtet werden mussten.

07.10.2018

Die Filme „Magie der Fjorde“ und „Die geheimen Machenschaften der Ölindustrie“ sind in Wieck auf dem Darß als Preisträger des Deutschen Naturfilmpreises 2018 ausgezeichnet worden.

07.10.2018