Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Staatsanwälte untersuchen Betrug bei Bio-Eiern
Nachrichten MV aktuell Staatsanwälte untersuchen Betrug bei Bio-Eiern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:35 10.03.2013
Wirklich Bio? Landwirte im Norden sollen systematisch zu viele Hennen gehalten und deren Eier dennoch als Qualitätsprodukt teuer verkauft haben. Quelle: Volker Hartmann
Schwerin

Sie sollen deutlich mehr Hühner in ihren Ställen halten als erlaubt und die Eier dennoch als Bio-Produkte verkaufen. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg erklärte am Sonntag, dass sie im Rahmen eines Großverfahrens bereits seit September 2011 Fälle untersuche. Die Anklagebehörde bestätigte damit einen Bericht des Magazins „Spiegel“, demzufolge hunderte Durchsuchungen stattgefunden hätten.

Schwerpunkt der Ermittlungen sei Niedersachsen, wo fast jedes fünfte Unternehmen unter Manipulationsverdacht stehe. 50 Verfahren seien demnach an die Behörden in anderen Ländern abgegeben, insbesondere nach Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern. Aber auch in Belgien und den Niederlanden seien Unternehmen betroffen.

Es gehe dabei um Betrug sowie um Verstöße gegen das Lebensmittel- und das Öko-Landbaugesetz. Womöglich hätten die Betriebe auch Tierschutzvorschriften und Umweltgesetze missachtet.

Sollte sich der Verdacht bestätigen, dürfte es sich um einen der größten Kriminalfälle in der deutschen Agrarwirtschaft seit langer Zeit handeln. Ob und wann Anklage erhoben werde, sei noch offen. Der neue niedersächsische Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) sagte dem Spiegel“: „Wir prüfen, ob man den überführten Betrieben die Zulassung entziehen kann.“

OZ

Die Arbeitgeber der Metall- und Elektroindustrie im Norden haben angedachte Lohnforderungen der IG Metall Küste als zu hoch kritisiert. „Wenn die Wirtschaft nur knapp über null Prozent wächst, kann man nicht fast sechs Prozent mehr Geld fordern.

25.02.2013

Neues Schneechaos statt Winter-Traumwetter: Verwehungen haben am Samstag und in der Nacht zu Sonntag in vielen Teilen Mecklenburg-Vorpommerns den Verkehr behindern.

10.03.2013

In einem Einkaufszentrum in Schwerin hat die Polizei zwei mutmaßliche Einbrecher auf frischer Tat ertappt. Ein Zeuge hatte die Männer beobachtet, als sie am Sonntag gegen 4:00 Uhr in eine Bäckerei eindrangen und die Polizei alarmiert, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Rostock sagte.

25.02.2013